Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Tauraer Feuerwehrsportler räumen ab
Region Borna Tauraer Feuerwehrsportler räumen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 15.08.2010
Anzeige
Narsdorf

Die Tauraer Starter holten die meistne Siege, aber die Narsdorfer wurden Landesmeister.

 

Wasser kam dabei nicht nur aus den Löschschläuchen, sondern auch mehr als erwünscht von oben. Am Vormittag musste deshalb sogar improvisiert werden. Balancier-Balken und die Dächer der im Hindernis-Parcours zu überkletternden Häuser waren nass und rutschig geworden und damit die Verletzungsgefahr zu groß. Narsdorfs Wehrleiter Reinhard Gräfe: „Über Mittag ließ endlich der Regen nach und die Veranstaltung konnte wieder in geregelten Bahnen verlaufen.“

Einzel-Disziplinen, eine Zweikampf- und die Gesamtwertung standen auf dem Programm mit 100 Meter-Hindernislauf, 4 x 100 Meter Hindernis-Staffel, dem Aufstieg mit der Hakenleiter und der „Königsdisziplin“, dem Löschangriff. Die „Heedeböcke Taura“ hatten dabei die Plätze auf dem Treppchen abonniert und trugen Medaillen sowie Urkunden gleich im Dutzend nach Hause. So siegte Taura in der Hindernis-Staffel bei Männern und Frauen. Christian Lehmann feierte auch Einzelsiege in Serie: im Hakenleitersteigen vor dem Narsdorfer René Gerhardt und im 100-Meter-Hindernislauf sowie in der Zweikampf-Wertung beider Disziplinen. Mannschaftsleiter Harald Lehmann: „Wir waren schon in der DDR erfolgreich und haben seit der Wende jede Deutsche Meisterschaft besucht. Das verpflichtet, intensiv zu üben.“

Während sich die Damen aus Taura den Mannschaftssieg sicherten, patzten die Männer ausgerechnet beim Löschangriff und machten damit in der Gesamtwertung den Weg frei für die Gastgeber, die Feuerwehr Narsdorf. Die freute sich über den unerwarteten Landesmeistertitel. „Dass wir weit vorn landen, haben wir erwartet, aber nicht an den Sieg geglaubt“ sagte Thomas Benndorf aus Rathendorf. „Wir waren zwar in den Einzeldisziplinen nie ganz vorn, aber hier hat sich unsere mannschaftliche Geschlossenheit ausgezahlt“, resümiert Gräfe.

Thomas Angeli, Leiter des Referats Wettbewerbe im Landesfeuerwehrverband Sachsen, lobte die Landesmeisterschaft: Der Narsdorfer Feuerwehr sei es mit Unterstützung des Kreisfeuerwehrverbandes gelungen, trotz des schlechten Wetters optimale Bedingungen zu schaffen. „Man erwartet bei uns aus Tradition eine gut organisierte Veranstaltung, das ist wieder gelungen“, freute sich Gräfe.

Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kitzscher. Singen verbindet. Für den Frauenchor Kitzscher gilt das in besonderer Weise: Seit 35 Jahren können sich die Kitzscheraner mindestens im Frühjahr und zur Weihnachtszeit auf einen musikalischen Genuss freuen.

11.08.2010

Bei einem Verkehrsunfall in Espenhain (Landkreis Leipzig) sind am Dienstag zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 79 Jahre alter Fahrer war nach Polizeiangaben auf der Bundesstraße 95 in Richtung Leipzig unterwegs, als er bei Espenhain aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Wagen nach links abkam und frontal gegen einen Transporter prallte.

11.08.2010

Elstertrebnitz. Vermutlich eine erneute Brandstiftung in der Elsterregion: Am Dienstagmorgen stand ein leeres Fachwerkhaus in Elstertrebnitz in Flammen.

10.08.2010
Anzeige