Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trockentoiletten für Neuseenland-Touristen

Kommunales Forum Südraum Trockentoiletten für Neuseenland-Touristen

Die zunehmende Nutzung der Landschaft rund um die neuen Seen südlich von Leipzig hat auch ihre unangenehmen Seiten. Etwa durch eine spezielle Verunreinigung der Landschaft entlang der neuen Radwege und an den Gewässern selbst dadurch, dass es vielerorts schlichtweg keine Toiletten gibt.

Das Kommunale Forum Südraum will 2016 das Problem von Verunreinigungen im Neuseenland aufgrund fehlender Toiletten angehen.

Quelle: dpa

Borna/Rötha. Die zunehmende Nutzung der Landschaft rund um die neuen Seen südlich von Leipzig hat auch ihre unangenehmen Seiten. Etwa durch eine spezielle Verunreinigung der Landschaft entlang der neuen Radwege und an den Gewässern dadurch, dass es vielerorts schlichtweg keine Toiletten gibt. Die Folge sind weiße Tücher und Notdurft im Gelände, ein Problem, dessen sich das Kommunale Forum Südraum im nächsten Jahr annehmen will. Mit einer Untersuchung soll herausgefunden werden, wo und wie öffentliche Toiletten in der Natur aufgestellt werden können, sagt Steffi Raatzsch, die Geschäftsführerin des Kommunalen Forums. Dem Forum gehören die Städte Böhlen, Regis-Breitingen, Borna, Groitzsch, Markkleeberg, Pegau, Rötha und Zwenkau sowie die Gemeinden Großpösna und Neukieritzsch und der Landkreis Leipzig an.

Wer an den Haselbacher See fährt, findet dort einen Parkplatz. „Eine Toilette aber nicht“, sagt Steffi Raatzsch. Am Haubitzer Becken ist es genauso. Und am Cospudener See tauchen immer wieder Leute auf, die nach einem stillen Örtchen suchen und denen dann nur der Gang in eine Gaststätte bleibt, was freilich ein gewaltiges Stück Weg bedeutet, wenn sich jemand etwa am Nordufer befindet.

Hier soll angesetzt werden, hat das Kommunale Forum jetzt auf seiner Verbandsversammlung beschlossen. Im nächsten Jahr soll deshalb ein Projekt starten, in dessen Rahmen am Ende klar wird, wo öffentliche Toiletten hinkommen könnten. Was allerdings ein technisches Problem ist, weil mitten in der Landschaft weder Wasser noch Abwasserleitungen zu finden sind. Die Alternative sind nach Angaben von Geschäftsführerin Raatzsch Trockentoiletten. Das sind Toiletten ohne Wasserspülung, auch Komposttoiletten genannt, die als geruchsarme ökonomische und ökologische Alternative zum herkömmlichen Plumpsklo oder zur Chemietoilette gelten und die in Gegenden ohne Wasseranschluss zum Einsatz kommen.

Dabei soll auch untersucht werden, ob neben einer umweltfreundlichen Bedürfnisanstalt auch eine Ladestation, etwa für Handys oder E-Bikes errichtet werden kann. Denkbar seien auch Informationstafeln und eine Schutzhütte an den jeweiligen Orten.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr