Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Trommelwirbel und Wasserdusche sorgen für Stimmung beim LVZ-Fest
Region Borna Trommelwirbel und Wasserdusche sorgen für Stimmung beim LVZ-Fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 11.06.2015
Mit einer erfrischenden Wasserdusche sorgen Lukas (l.) und Max sowie ihre Kameraden von der Jugendwehr von Borna für Abkühlung auf dem Volksplatz. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna

Auf das Kommando der 16-jährigen Mely, die das Pfeifen übernahm und den Beat vorgab, sausten die Stöcke und Schlägel über die Trommeln. Dazu tanzten die sechs- bis 27-jährigen Musiker im Rhythmus der Musik. Als Auftaktformation machten sie ihrem Namen, der aus der portugiesischen Sprache stammt und "wie der Wind" heißt, alle Ehre.

 Spätestens nach dem Einsatz von Como vento war Borna am Sonnabendnachmittag aus dem Mittagsschlaf erwacht. Wie die Trommler sorgten die Kinder der Musikschule Ottmar Gerster, die zarten Tänzerinnen von Color Full Miss Rana, die Teenage-Stars Tobias und Lukas sowie Bands wie Kurzschluss und Maecklight für Unterhaltung in der aufgeheizte Volksplatz-Arena. Rund um die Bühne lockten Partner der Leipziger Volkszeitung mit zahlreiche Mitmach-Angeboten. Grasköpfe und Tontopf-Figuren hatten die Mitarbeiterinnen der Bornaer Wohnungsgenossenschaft entworfen, die von den Kindern nachgebaut wurden. Vorstandsvorsitzender Andreas Beier hatte es sich nicht nehmen lassen, selbst vor Ort zu sein. "Unsere Mieter sind Leser der LVZ", sagte er. Bei einem Event wie dem Kinder- und Jugendfest wolle er ins Gespräch kommen, Fragen beantworten. Auch die Mitarbeiter der Sparkasse nutzten den Nachmittag, bei Bastel- und Malangeboten mit künftigen Sparern Kontakte zu knüpfen. Der siebenjährige Bruno stemmte sich auf die Presse, aus der Sparkassenmitarbeiterin Maik Hüfner einen Button mit seinem Namen zauberte. Beim Entenschleudern der Innungskrankenkassen IKK war eher Zielsicherheit gefragt. Gemeinsam mit dem Riff hatten die Mitarbeiter Familienkarten für das Freizeitbad und den Erlebnispark Belantis ausgelobt. Auf der Kletterpalme des Kreissportbundes war Geschick erforderlich.

 Dass die Bornaer Kindern märchenfest sind, stellten sie beim Rätselquiz unter Beweis. Dazu wurden sie von Frau Elster, Pittiplatsch, Schnatterinchen und Herrn Fuchs in den Märchenwald entführt. Die beliebten Figuren aus dem DDR-Kinderfernsehen begleiteten unter anderem eine Magd, eine schlafende Prinzessin, Geschwister in weißen und roten Kleidern und ein kleines Mädchen mit roter Kappe sowie den Wolf auf die Bühne. Natürlich knackten die Kids die Märchennüsse, ohne ins Schwitzen zu geraten. Anders erging es da den Märchenwaldbewohnern in Persona der LVZ-Geschäftsstellenmitarbeitern. Unter den dicken Kostümen rann der Schweiß. Aber die Kameraden der Bornaer Jugendwehr halfen. In der glühenden Nachmittagshitze rollten sie den Schlauch aus. Unter der Wasserfontäne tanzten Kinder, Künstler und Bratwurtsgriller. Auch wenn die Gluthitze am Sonnabend eher an den Badesee lockte - das nächtliche Feuerwerk über der Stadt erreichte alle Bornaer.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.06.2015
Birgit Schöppenthau

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Henry Graichen heißt der neue CDU-Landrat des Landkreises Leipzig. Der 38-Jährige holte in nahezu allen 33 Wahlbezirken die absolute Mehrheit. Nur in Markkleeberg verfehlte er diese Marke knapp.

07.06.2015

In den vergangenen drei Jahren wurde die Kita umfangreich saniert (die LVZ berichtete), in diesen Tagen konnten sich Eltern, Stadträte, Verwaltungsmitarbeiter und weitere Besucher anlässlich der Geburtstagsfeier das Ergebnis ansehen.

08.06.2015

Wegen körperlichen Gebrechen aus der Berufslaufbahn geworfen, begann der ehemalige Baumaschinist und Planierraupenfahrer mit dem Malen als Therapie. Bei einem Malkurs in der Volkshochschule profilierte er verschiedene Techniken und den Umgang mit Farben.

02.06.2015