Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tunnel ist dicht

Tunnel ist dicht

Am Bahnhof Böhlen bleibt momentan kein Stein auf dem anderen. Knapp 55 Millionen Euro werden bis Ende 2015 in den Umbau des Abschnitts Gaschwitz - Böhlen - Neukieritzsch - eine Teilstrecke der Sachsen-Franken-Magistrale - investiert.

Voriger Artikel
Neuer Bürgermeister vereidigt
Nächster Artikel
?Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit?

Der Personentunnel am Bahnhof Böhlen ist seit gestern gesperrt. Schilder weisen auf die alternativen Wege und die Bushaltestelle hin. Fotos: Jakob Richter

Quelle: Jakob Richter

Böhlen. Seit gestern ist der Personentunnel gesperrt, was bei einigen Reisenden Ratlosigkeit hinterließ. Etliche liefen trotzdem durch.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Diverse Schilder weisen auf die seit gestern geltenden Einschränkungen für den Tunnel hin. Kathrin Brauer (55) war "für den Moment irritiert". Die Espenhainerin wollte mit dem Zug nach Leipzig fahren und wusste nicht so recht, wie sie auf den hinter der Sperrung gelegenen Bahnsteig kommen sollte. Sie ging letztlich - wie viele andere gestern Vormittag auch - durch den gesperrten Tunnel. Auch Hartmut Kretschmer hatte den verbotenen kurzen Weg genommen. "Wenn es nicht mehr geht, laufe ich außen herum", sagte der Böhlener (39) gelassen. Dann müsse er halt fünf Minuten eher loslaufen. Für Ältere allerdings sei es durch die Treppe schwierig. "Rollstuhlfahrer haben null Chance, auf den Bahnsteig zu kommen", sagte er.

Die weite Umleitung über die Werkstraße passt nicht jedem. "Bei aller Liebe: Wenn die Zeit knapp ist, geht der Umweg gar nicht", meinte eine Böhlenerin, die ab und an den Zug nutzt. Versöhnlicher gestimmt war Brigitte Wiesner. "Ich bin noch gut zu Fuß", erklärte die 75-Jährige strahlend. Die Böhlenerin hatte von der Sperrung in der LVZ gelesen und sich darauf eingestellt. Bereits letzte Woche sei das Thema Gespräch im Zug gewesen. Sieben Minuten brauchte die Rentnerin für die ausgewiesene Strecke durch die Unterführung in der Werkstraße. Dort liefen die Passanten gestern zwangsläufig mitten durch die Baustelle. Was den Bauleuten natürlich nicht gefiel. Es werde noch ein richtiger Zaun aufgestellt, versicherte ein Arbeiter vor Ort.

"Es ist gut, dass endlich etwas gemacht wird", findet Babette Kretschmer. Denn mit Kinderwagen sei man noch nie gut auf die hinteren Bahnsteige gekommen. Mit Söhnchen Melvin (1) beobachtete sie gestern das Treiben an der Unterführung Werkstraße. "Ein bisschen problematisch" sei das schon, meinte die 29-jährige mit Blick auf ihren Heimweg zu nächtlicher Stunde.

Es lief gestern noch nicht rund auf der Baustelle, räumten Verantwortliche vor Ort ein. "Der Tunnel wird noch stärker abgesperrt", sagte Steffen Schreiter von der Projektbau Bahn AG. Die Versuchung sei einfach noch zu groß. Im Zuge der Arbeiten wird der alte Tunnel abgerissen und ein neuer barrierefreier Zugang gebaut.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.04.2013

Grätz,Saskia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr