Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Übliche Verdächtige und eine Überraschung

Übliche Verdächtige und eine Überraschung

Mit einer Punkteteilung begann am Freitagabend das neue Spieljahr der Kreisoberliga. Zur Saisoneröffnung fürs Männer-Oberhaus im Fußballverband Muldental/Leipziger Land trennten sich Naunhof und Großsteinberg 1:1. Am Sonnabend greifen die sechs Borna-Geithainer Mannschaften ins Geschehen ein.

Voriger Artikel
Ausflug auf die Großbaustelle
Nächster Artikel
Giganten-Treffen für Ohr und Seele

Das Warten auf die Punktejagd hat ein Ende für Fußballer und Fans.

Quelle: Jens Paul Taubert

Borna. Die 16 Liga-Teams ermitteln den Nachfolger von Kreismeister und Bezirksliga-Aufsteiger Bornaer SV, der spätestens am 30. Spieltag, 21. Juni 2014, feststehen soll. Titel-Ambitionen lassen die üblichen Verdächtigen erkennen: der Bezirksliga-Absteiger und die Top-Teams des Vorjahres. Sowie eine Überraschung.

Für Gastgeber SV Naunhof war das Remis zum Start gleich ein kleiner Dämpfer. Der Absteiger hat sich die sofortige Rückkehr in die Bezirksliga auf die Fahnen geschrieben. Grämen muss er sich aber noch nicht. Borna, ein Jahr zuvor heruntergekommen, hatte zum Auftakt 2012 eine 5:2-Pleite in Regis-Breitingen kassiert und am Ende der Serie doch acht Zähler Vorsprung.

So klar wie Naunhof verkündet sonst keiner das Titel-Ziel. Der Vorjahres-Dritte HFC Colditz peilt ebenso einen Podestplatz an wie der flutgeschädigte SV Eintracht Sermuth, der seinen vierten Rang verbessern will. Und bei Vizemeister FSV Alemannia Geithain spricht die Führung von einer einstelligen Position, während die Kicker nach den "Medaillen" schielen. In den Kreis der besten fünf Teams will unerwartet aber auch der SV Tresenwald Machern vorstoßen. Der war zuletzt zweimal Neunter, hatte aber bis 2008 schon in der Bezirksliga gespielt. Alle anderen halten sich oben raus, zumindest den Ansagen nach.

Im Vorfeld war immer wieder die Rede davon, dass die Mannschaften in ihren Leistungen enger zusammenrücken. Dass jeder jeden schlagen kann. Eingefleischte Fans werden davon nichts wissen wollen, wenn das Niederlagen für ihre Lieblinge bedeutet. Für die Spannung in der Meisterschaft könnte das jedoch nur gut sein.

Auf das sich annähernde Niveau deutet auch hin, dass die Etablierten vom Aufstiegstrio harte Gegenwehr erwarten. Weder dem SV Blau-Weiß Deutzen und dem SV Blau-Weiß Bennewitz noch dem SV Aufbau Waldheim prophezeien sie, Punktelieferant zu sein und die Klasse gleich wieder nach unten verlassen zu müssen. Vorerst sind das Vorschusslorbeeren. Eine richtige Akzeptanz müssen sich die drei erarbeiten.

In den ersten beiden Jahren stellten die Borna-Geithainer mit sieben Vertretern die stärkste Fraktion der Kreisoberliga. Nach dem Ausscheiden von Borna (Aufstieg) und SV Chemie Böhlen (freiwilliger Abstieg) sind es nun mit Neuling Deutzen noch sechs; sieben Teams kommen jetzt aus dem Muldental, drei aus dem Raum Döbeln. Der FSV Kitz­scher traut sich eine ebenso starke Saison, wie er sie zuletzt jedoch nicht bis zu Ende durchziehen konnte, diesmal nicht zu. Für den BSV Einheit Frohburg und den SV Regis-Breitingen dürfte es noch schwerer werden. Der SV Groitzsch, vor einem Jahr aufgestiegen, könnte mit seinen erfahrenen Neuzugängen für einige Überraschungen sorgen. Aber das strebt natürlich die Mehrheit der Nicht-Favoriten für die neue Saison an.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.08.2013

Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Autofrühling in Borna

    Am 22. April 2017 präsentieren Autohändler der Region beim LVZ-Autofrühling in Borna die neuesten Modelle - alle Infos gibt es hier. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

28.04.2017 - 10:59 Uhr

Spannende Spiele in der Kreisoberliga: Frohburg will bei Schlusslicht Großsteinberg punkten, Fortuna Neukirchen den Spitzenreiter SV Naunhof ärgern.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr