Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Umweltausschuss gibt grünes Licht für die Biotonne
Region Borna Umweltausschuss gibt grünes Licht für die Biotonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 15.05.2018
Im Landkreis Leipzig soll die Biotonne eingeführt werden. Quelle: Archiv
Borna

Der Wirtschafts- und Umweltausschuss des Landkreises Leipzig hat die Durchführung eines Modellversuchs zur Einführung der getrennten Erfassung von Biogut aus Haushalten empfohlen. Auf der Sitzung des Gremiums Montagabend im Landratsamt in der Bornaer Stauffenbergstraße gab es grünes Licht dafür. Damit steht das Thema auf der Tagesordnung des Kreistages, der am 6. Juni zusammenkommt.

Die Biotonne ist in den meisten Regionen Deutschlands schon Alltag (orange). Quelle: Nabu

Geplant ist ein Modellversuch auf dem Gebiet der Stadt Rötha mit ihren Ortsteilen Espenhain, Mölbis, Pötzschau und Oelzschau. Dort werden in der Zeit von September bis Dezember Küchen- und Gartenabfälle von der Kommunalentsorgung Leipziger Land (KELL) getrennt in einer Biotonne gesammelt. Dadurch sollen ausreichend Daten erfasst werden, um die Biotonne ab 2020 im gesamten Landkreis einzusetzen.

Derzeit landet vieles, was als Biomüll gilt, im normalen Hausmüll. Der Landkreis Leipzig ist einer der letzten in Sachsen, die Biomüll noch nicht getrennt erfassen. Die Trennung von Biomüll ist aber vom Gesetzgeber bereits seit drei Jahren vorgeschrieben.

Dass gerade Rötha zum Testgebiet werden soll, hat damit zu tun, dass sich dort sämtliche Arten von Grundstücken finden, die es im gesamten Landkreis gibt – städtische Bereiche ebenso wie ländliche, aber auch DDR-typische Neubaugebiete und Eigenheime. Die Gesamtkosten für den Modellversuch belaufen sich auf 289 000 Euro.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist der einzige Olympiasieger mit Geburtsort Borna: Thomas Munkelt, an dessen Sieg eine Hürde und die olympischen Ringe erinnern. Allerdings stehen sie am falschen Ort, findet Stadtrat Gerhard Artelt.

15.05.2018

Ralph Egler, Direktor der Volkshochschule Leipziger Land, spricht im Interview darüber, wie wichtig es ist, sich jetzt mit der digitalen Welt zu beschäftigen – nicht nur für Senioren. Seine Institution könne dabei eine wichtige Rolle spielen.

15.05.2018

Königlich-Sächsisches Lehrerseminar, später Gymnasium und bald Amtsgericht: In der Leipziger Straße in Borna wird derzeit für 11,5 Millionen Euro ein Gründerzeit-Gebäudekomplex saniert. Richter dürfen sich auf einen prächtigen Sitzungssaal freuen.

18.05.2018