Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Unantastbar spielt beim fünften Bornaer Open Air auf dem Volksplatz
Region Borna Unantastbar spielt beim fünften Bornaer Open Air auf dem Volksplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 28.07.2016
Bornas Amphitheater ist eine herrliche Konzertkulisse: Am 12. und 13. August startet der Volksplatz sein fünftes Open Air. Quelle: LVZ-Archiv
Anzeige
Borna

Die Akteure des Volksplatzvereins steuern mit ihrem fünften Borna Open Air in eine höhere Liga: Beim zweitägigen Festival am 12. und 13. August rocken nicht nur zwölf Bands den Volksplatz – erstmals steht mit Unantastbar eine in Punkrock-Kreisen weit bekannte Truppe auf der Bühne.

Den Musikern aus Südtirol gelangen bereits gute Platzierungen in den deutschen Albumcharts. Sie wollen „authentische, aus dem Leben gegriffene Texte gepaart mit mitreißenden Punkrock-Riffs, unaufhaltsam geradeaus, immer gegen den Mainstream“. So heißt es im Song Gegen den Strom:

„Aufgewachsen in einem Wohlstandsland / Von Anfang an behütet und anerkannt / Die Ziele hoch und schon vorgegeben / Alles was zählt ist nach ihnen streben / Gegen den Strom schwimmst du nicht lange mit / Warum nicht komfortabel im Gleichschritt / Sei lieber still und halt die Hand auf / Meine Antwort war der Mittelfinger und ich sagte ’Scheiß drauf’“

„Viele wollen diese Band sehen, wir sind stolz darauf, dass Unantastbar zu uns kommt“, sagt Falk Opelt, Chef des Volksplatzvereins. Für den 35-Jährigen und seine Mitstreiter ist das Festival die größte Veranstaltung des Jahres in ihrem neuzeitlichen Amphitheater mit 10 000 Sitzplätzen. Und es steckt eine Menge Arbeit dahinter.

Seit September vergangenen Jahres laufen die Vorbereitungen. Ein Laie kann sich nur schwer vorstellen, was da alles so dranhängt: Catering, Technik, Zeltplatz, Sicherheit, Parken, Toiletten... Und das alles im Ehrenamt neben Job, Familie, Haus und Garten. „Wir haben um die 40 Helfer und sagen schon jetzt danke“, so Opelt.

Das Festival wuchs langsam. Schon Anfang der 2000er Jahre startete „Rock gegen Gewalt“ auf dem Volksplatz. Mehrmals spielten die Glorreichen Halunken. Dann gab es noch eine Vorband. Es kamen immer mehr Konzertbesucher und schließlich startete der Verein 2012 sein erstes Borna Open Air, kurz BOA, über zwei Tage.

Am Anfang mussten sich die Organisatoren noch sorgen, woher sie so viele Bands nehmen sollen. „Inzwischen haben wir jede Menge Anfragen“, meint der Vereinschef. Wichtig sei ihm „eine gesunde Mischung“ aus neuen Bands und solchen, die bereits in Borna gut ankamen, darunter vor allem lokale Größen.

Lange haben die musikbegeisterten Volksplatz-Leute darüber nachgedacht, ob sie den Schritt wagen und eine bekanntere Band engagieren. Sie entschieden sich dafür, recherchierten wer auf welchen Festivals spielt und dachten schließlich: Unantastbar wäre toll. Schließlich riefen sie den Manager der Band an und verhandelten – die Südtiroler betreten die Bühne am 13. August um 23.15 Uhr.

Borna Open Air 2016

Freitag, 12. August

17.30 Uhr Mephasin

18.30 Uhr Morgenrot

19.45 Uhr Martens Army

21.00 Uhr King Kongs Deoroller

22.15 Uhr Berserker

23.15 Uhr 9mm

Sonnabend, 13. August

16.30 Uhr Fresse Kasse

17.30 Uhr Außensaiter

18.45 Uhr Mental Hospital

20.00 Uhr Stainless Steel

21.45 Uhr The Headlines

23.15 Uhr Unantastbar

Vorverkauf im Internet bis 31. Juli unter www.volksplatz.de/boa: Tagesticket für Sonnabend 21 Euro, Kombiticket 28 Euro. An der Abendkasse Ticket Freitag 18 Euro, Sonnabend 25 Euro, Kombi 35 Euro (inklusive Zeltplatz).

Von Claudia Carell

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein kurzes Gewitter mit zum Teil ergiebigen Niederschlägen ist am Mittwoch-Nachmittag über das Muldental hinweggezogen. Mancherorts fielen binnen kurzer Zeit bis zu 40 Millimeter pro Quadratmeter Regen. In Borna fielen die Regenfälle weniger drastisch aus.

31.07.2016

Der 31. Weltjugendtag ist Dienstagabend im polnischen Krakau eröffnet worden. Zu den rund 17 000 deutschen Teilnehmern gehören mit Erik und Jakob Murawa, Lukas Ramm sowie Aron und Mara Scholz auch fünf junge Katholiken aus Borna. Sie sind in der Vorwoche nach Krakau gereist.

27.07.2016

Es war die Zeit der Weichenstellungen und des Übergangs. Als Karlheinz Bauer (CDU) vor nunmehr einem reichlichen Vierteljahrhundert an die Spitze des Bornaer Landratsamtes rückte, betrat er wie so viele in dieser Zeit Neuland.

27.07.2016
Anzeige