Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Unbekannter bedroht Kunden vor Supermarkt in Groitzsch
Region Borna Unbekannter bedroht Kunden vor Supermarkt in Groitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 08.05.2017
Die Polizei sucht Zeugen eines Überfalls. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Groitzsch

Die Polizei sucht Zeugen, die einen Überfall in Groitzsch am 19. April gegen 9.35 Uhr beobachtet haben könnten. Den Angaben zufolge spürte ein 60-Jähriger, der seinen Einkaufswagen vor dem Aldi-Markt in der Schusterstraße von Groitzsch abgestellt hatte, einen spitzen Gegenstand im Rücken. Nachdem ihm gedroht worden war, zog der Unbekannte die Geldbörse und entnahm den Inhalt – einen unteren dreistelligen Geldbetrag. Das Opfer konnten den Täter nicht beschreiben, hörte jedoch das gebrochene Deutsch, in dem sich der Dieb verständlich machte.

Das Polizeirevier Grimma sucht nun jene Frau und jenen Mann, die zur Tatzeit laut Aussage des 60-Jährigen vom Stellplatz einen Einkaufswagen geholt hatten. Hinweise zum Täter und/oder Tatgeschehen nimmt die Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1, persönlich oder unter der Telefonnummer 0341/96646666 entgegen.

Von bis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der verkaufsoffene Sonntag im Möbelhaus Voigt lockte zahlreiche Besucher, die von Wohnfee Tine Wittler und Showkoch Carsten Kuschel mit tollen Ideen rund ums Einrichten, mit Kuchen der Bäckerei Paul zu Sekt und Kaffee, und mit kulinarischen Schmankerln passend zum Kirschblütenfest versorgt wurden.

08.05.2017

Gummibärchen und Knöpfe im Magen mit Hilfe kleiner Kameras orten, die Ausstattung des Rettungswagens unter die Lupe nehmen: Der Kinderclub des Vereins Deutscher Ingenieure hatte Gelegenheit, die Technik eines Krankenhauses kennenzulernen - und auch selbst auszuprobieren.

07.05.2017

Beim Hochwasser im Jahr 2013 ging der alte Hort in Pegau unter. Trotz zügigem Wiederaufbau stand schnell fest, dass das Überschwemmungsgebiet kein guter Ort für solch eine Einrichtung ist. Nach vielen Geldsorgen konnte am Sonnabend nun der neue Hort eingeweiht werden.

07.05.2017
Anzeige