Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Verdienter Auswärtssieg für BSV
Region Borna Verdienter Auswärtssieg für BSV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 19.05.2015

Der BSV hat das rettende Ufer zwar noch nicht erreicht, bewegt sich aber dorthin. Viel wichtiger war jedoch der Sieg für die Moral der Mannschaft, die endlich eine Führung über die Zeit rettete und verdient den Platz als Sieger verließ.

Dass die LVB-Elf sich im Abstiegskampf noch nicht aufgegeben hatte, zeigte ihre Spielweise, sehr laufstark und körperbetont mit schnell vorgetragenen Kontern. Deshalb dauerte es trotz optischer Überlegenheit der Bornaer bis zur 23. Minute, bis der BSV das erste Mal gefährlich vor dem Tor des Gegners auftauchte. Ein wunderbarer Diagonalball von Jens Wagner zu Roy Goldschmidt, dessen Pass in den Rücken der Abwehr kam über Umwege wieder zu Wagner, sein Schuss aus 20 Metern musste Kaiser im Tor der Gastgeber prallen lassen, der aufmerksame und sofort nachsetzende Patrick Rohr bekam den Ball aber nicht mehr in die richtige Richtung und traf das Außennetz. Im weiteren Spielverlauf wurde der BSV immer sicherer, der Gastgeber war nur noch nach Kontern oder Fehlern der Bornaer gefährlich.

Dann die Führung für Borna: Ballgewinn Robert Eck in der eigenen Hälfte, Pass zu Sebastian Pscherer, der legte kurz ab zu Wagner, dessen wunderbarer Diagonalball kam genau auf den Fuß von Erik Preiß. Mit einer Körperdrehung tanzte er seinen Gegenspieler aus, zog sofort ab, wieder musste Kaiser den Ball prallen lassen und erneut war es Rohr, der aufmerksam nachsetzte und dieses Mal landete der Ball im Tor. Keine drei Minuten später auf der Gegenseite ein Lebenszeichen der Hausherren, bei einem Eckball stimmte die Zuordnung beim BSV nicht, Elsner kam unbedrängt zum Kopfball, der Ball ging aber über das Tor.

LVB versuchte nun, den Druck zu erhöhen und zum Ausgleich zu kommen, aber der BSV hatte die richtige Antwort parat. Ballgewinn Jens Wagner an der Mittellinie, Pass zu Rohr, der ließ wunderbar zwei Gegenspieler stehen, bediente erneut Wagner und bei dessen strammen Schuss aus gut 18 Metern hatte Kaiser keine Abwehrchance (44.).

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, LVB bemüht, der BSV stand aber recht sicher und hatte die klareren Torchancen. So wie in der 57. Minute ein Fernschuss von Wagner, den Kaiser noch mit einer Hand zur Ecke lenkte. Aber auch der Gastgeber versuchte weiterhin den Anschlusstreffer zu erzielen, wenn auch recht ratlos aus dem Spiel heraus. Letztendlich reichte es aber für den BSV zum so lang ersehnten Auswärtssieg.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.06.2014
Ingo Dießner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kohren-Sahlis. Traditionelle Handwerkskunst und Kaiserwetter: Der 22. Töpfermarkt in Kohren-Sahlis, der am Sonnabend und Sonntag auf dem bunt geschmückten Marktplatz der Töpferstadt zu erleben war, wurde erneut ein Besuchermagnet.

19.05.2015

Hochwasser ist in der Elsterregion keine Seltenheit. Doch die Flut, die heute vor einem Jahr kam, überstieg alles, was die Menschen dort bisher erlebt hatten. Die LVZ spricht mit Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen, die besonders betroffen waren.

19.05.2015

Kinder können jetzt spielerisch in die Welt der Reformation eintauchen. In der Groitzscher Stadtkirche ist die spannende Wanderausstellung "Mensch Martin - Hut ab!" zu sehen.

19.05.2015
Anzeige