Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vermisster Mann per Hubschrauber gefunden

Vermisster Mann per Hubschrauber gefunden

Kurz nach 12 Uhr kam gestern die von vielen seit Stunden ersehnte Entwarnung. Der aus Wettergründen erst relativ spät entsandte Rettungshubschrauber der Polizei - unter anderem mit einer Wärmebildkamera an Bord ausgestattet - wurde bereits auf seinem direkten Anflug in Kohren-Sahlis fündig.

Voriger Artikel
Auf dem Trageser Kirchturm glänzt wieder golden die Kugel
Nächster Artikel
Heimatforscher: Borna könnte 1000 Jahre alt sein

Bei der Suche nach dem Vermissten in Kohren-Sahlis im Einsatz: Mehrere Rettungshundestaffeln und Rettungssanitäter vom Deutschen Roten Kreuz.

Quelle: Thomas Kube

Kohren-Sahlis. Auf einer Wiese unweit der DRK Wohnstätten lag der seit dem Vortag vermisste Mann, er lebte. Der 54-jährige Heimbewohner wurde - unterkühlt - ins Krankenhaus eingeliefert. Glückliches Ende einer aufwendigen Suche, die seit Sonnabend viele Einsatzkräfte der Polizei und vom Deutschen Roten Kreuz gebunden hatte.

Mitarbeiter der DRK-Einrichtung hatten am Sonnabend gegen 15 Uhr festgestellt, dass einer der 90 Bewohner fehlte. Der behinderte Mann, der unter Betreuung steht, hatte auf einem Spaziergang offenbar die Orientierung im weitläufigen Gelände verloren. Das Polizeirevier in Borna war gegen 18.30 Uhr eingeschaltet und um Hilfe gebeten worden. Diensthunde aus Leipzig kamen in unmittelbarer Umgebung des Heims zum Einsatz. Sie suchten die Fläche ab, außerdem wurden sogenannte Mantrailer eingesetzt - Hunde, die auf die Suche eines Menschen spezialisiert sind.

Die Suche beschränkte sich auf die unmittelbare Umgebung des Heims. Es gebe keine anderslautenden Hinweise, hieß es seitens der Polizei. Darüber hinaus führten Beamte vor Ort Befragungen von Bürgern durch, um wichtige Details über den Vermissten in Erfahrung zu bringen. Ein Hubschrauber flog nicht ein - wegen des schlechten Wetters.

Die Nacht zum Sonntag brachte keine neuen Erkenntnisse über den Verbleib des Vermissten. Die Suche wurde nach Unterbrechung am Morgen fortgesetzt. Peter Winter, Kreisbereitschaftsleiter beim DRK Geithain, wurde gestern gegen 7.30 Uhr von der Einrichtung alarmiert. Über den Bundesverband Rettungshunde wurden insgesamt 25 Hundeführer mit ihren Hunden geordert, darunter Kräfte des Landesverbandes Sachsen-Nord und -Ost. Außerdem waren 24 Mann vom Sanitätsdienst des DRK-Kreisverbandes Geithain vor Ort. Sie durchkämmten zu Fuß das Gelände rund um das idyllisch gelegene Heim und waren laut Winter bereits am Rand der Wiese, wo nahezu zeitgleich vom Hubschrauber aus 12.07 Uhr die Suche erfolgreich war und beendet werden konnte. "Es ist alles gut gelaufen", resümierte Winter und brachte auf den Punkt, was alle zu diesem Zeitpunkt dachten: "Wir sind froh, dass er aufgefunden wurde." Der Mann werde nun in einer Klinik versorgt. Ob er noch eine kühle Nacht durchgestanden hätte, bleibt reine Spekulation.

Kurz danach begaben sich die Einsatzkräfte - unter anderem aus Chemnitz, Meißen und Leipzig - auf den Rückweg. Der Rest des Sonntags war für manchen kurz: Auf Peter Winter beispielsweise wartete am Abend noch die Nachtschicht. Und auch am kommenden Wochenende werden er und viele weitere ehrenamtliche Helfer vom DRK-Kreisverband Geithain wieder unterwegs sein. Beim Frohburger Dreieckrennen sind 80 Leute im Einsatz, blickte er voraus.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.09.2014
Saskia Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr