Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vernünftige weite Sprünge nicht mehr drin

Vernünftige weite Sprünge nicht mehr drin

Manches römische Amphitheater sei besser erhalten als das Stadion in Kitzscher. Mit diesen Worten machte Wolfgang Niemann, Vorsitzender des einheimischen Turn- und Sportvereins (TSV), bei der Stadtratssitzung seinem Ärger über den Zustand der Sportanlage Luft.

Voriger Artikel
Ein Paradies für Bücherwürmer
Nächster Artikel
Bockwitz: Entscheidung wird vertagt

Vereinsvorsitzender Wolfgang Niemann beklagt den Zustand der Weitsprunganlage im Stadion von Kitzscher.

Quelle: Jakob Richter

Kitzscher. Ganz besonders warb der Senioren-Leichtathlet um eine baldige Reparatur der Weitsprunganlage.

Die sei Ende der 1980er Jahre umgebaut worden. Die beiden 40 Meter langen Anlaufbahnen bestehen aus Weichbitumen, darauf liegt jeweils ein zwei Zentimeter dickes Tartanband, das mit Steinkanten begrenzt wird. Doch der Untergrund habe sich mit der Zeit aufgelöst, die Bänder seien lose und verschoben. Ein Grund dafür sei laut Niemann, dass die Mähmaschine beim Schneiden des Rasens häufig die Bänder überquere. Für seine Leichtathletik-Kinder ist es zu schwer, die Bänder selbst geradezurücken. Das Hochwasser von 2006 setzte der Anlage dann auch noch ernsthaft zu und „mittlerweile gibt es erhebliche Verwerfungen und Unebenheiten in der Anlage, sagt Niemann. Bei Mäharbeiten wurde ein Teil des Bandes herausgerissen."

Wegen der Schäden könnten auf der Anlage keine kreisoffenen Leichtathletikwettkämpfe mehr stattfinden, bedauert Niemann, der auch Vorsitzender des Kreisfachverbandes Leichtathletik des Landkreises Leipzig ist. In Kitzscher nutzt die Mittelschule das Stadion für ihr Sportfest. Die Grundschule führt hier im Sommer und im Frühjahr den Sportunterricht durch, wenn Leichtathletik auf dem Lehrplan steht. Die sei mit etwa acht bis zwölf Wochen eine Kernsportart im Schulsport. Petra Dietze, Sportlehrerin an der Grundschule, teilt Niemanns Kritik. Wirklich vernünftigen Unterricht könne sie mit den Kindern auf dieser Anlage nicht mehr machen. Zwar sei die Sandgrube in Ordnung, aber auf der Anlaufbahn sammele sich das Wasser und den Absprungbereich könnten die Kinder kaum noch erkennen.

Für einen ersten Antrag, die Weitsprunganlage zu sanieren, hatte der TSV von der Stadt eine Absage erhalten. Begründung: zu teuer. Die Verwaltung hatte einen Kostenvoranschlag eingeholt und war auf 30 000 Euro gekommen. Niemann hielt der Stadt jetzt entgegen, dass die Abteilung Leichtathletik des TSV durch Sponsoren und Fördergeld schon selbst einiges im Stadion erreicht habe. So seien bewegliche Anlagen für Stabhochsprung und Hochsprung erneuert worden, und auch die neue Abdeckung der Stabhochsprunganlage für 4500 Euro habe die Stadt keinen Cent gekostet.

Laut Bürgermeister Maik Schramm (parteilos) müsse die Absage nicht das letzte Wort sein. Nach einer Diskussion im Stadtrat sei er beauftragt, nach Alternativen für die Sanierung und nach Fördermöglichkeiten zu suchen.

André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.10.2017 - 20:54 Uhr

Nach dem klaren 6:1-Heimsieg über Pirna-Copitz reichte es nun gegen Glauchau nur zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr