Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Victoria-Sporthalle in Lobstädt Ende August wieder bespielbar
Region Borna Victoria-Sporthalle in Lobstädt Ende August wieder bespielbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 25.07.2016
Letzte Handgriffe an der Victoria-Sporthalle in Lobstädt. Sie soll mit Schuljahresbeginn fertig sein und wird am 27. August mit Sport und Grußworten eröffnet. Quelle: Foto: André Neumann
Anzeige
Lobstädt

Wenn die neue Sporthalle in Lobstädt auch zu Beginn des neuen Schuljahres fertig sein soll, so gibt es doch erst am 27. August eine riesige Eröffnungssause, die der TSV Lobstädt 1863 derzeit plant. Zum Glück – möchten viele Sportler meinen, bleibt bis dahin doch noch genug Zeit und Gelegenheit, für das deutsche Sportabzeichen zu trainieren. Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Ausdauer sind die Fähigkeiten, die am 27. August in und vor der Victoria-Halle auf den Prüfstand kommen.

„Wir wollten die Eröffnung schon mit Sport verbinden“, sagt Karl Slipek vom TSV. Die Arbeiten seien so gut wie abgeschlossen, innen fehlen noch Restarbeiten, die Außenanlagen wie die 60-Meter-Laufbahn und der Ballspielplatz sind derzeit im Entstehen. Zum Schuljahresanfang sind sie noch nicht nutzbar, aber spätestens dann ab der Eröffnungsparty. Die beginnt an dem Tag um 9.30 Uhr. Prüflinge sollten bis dahin fit sein, um das Abzeichen zu schaffen, zeitgleich treten Kindermannschaften bei einem Fußballturnier in der Halle gegeneinander an. Auch die Kegler kämpfen bereits in der Früh um Siege und Pokale.

Ganz offiziell wird es dann ab 14 Uhr, wenn sowohl der Landrat und frühere Neukieritzscher Bürgermeister Henry Graichen als auch der jetzige Rathauschef Thomas Hellriegel Grußworte sprechen und die Halle genauer unter die Lupe nehmen. Und in der ist dann fast alles möglich, was das Sportlerherz begehrt: Handball, Fußball, Basketball, Badminton, Volleyball. Hinzu kommen Turngeräte, eine elektronische Anzeigentafel und Lautsprecher, über die zukünftig Turnierergebnisse durchgesagt werden. „Was wir bisher gesehen haben, ist wirklich wunderbar geworden“, macht Slipek deutlich. Wünsche dürften keine übrig bleiben.

Besucher, Vereinsmitglieder und Anwohner haben nach den Grußworten Gelegenheit, sich die Halle anzusehen. Zudem stellen sich die einzelnen Abteilungen des TSV vor. Ob Mutter-Kind-Sport, Tischtennis, Karate oder Pop-Gymnastik: die Abteilungen präsentieren sich nicht nur, sondern suchen auch gleich noch sportbegeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die mit trainieren wollen. Informiert wird auch über den Namen der Halle. Mehrere Vorschläge standen im Vorfeld zur Auswahl, der Neukieritzscher Gemeinderat hatte sich letztlich für Victoria entschieden, um damit an die ehemalige Brikettfabrik in Lobstädt zu erinnern, die 1990 stillgelegt worden war.

Um 15.30 Uhr geht es dann wieder um Siege, die Volleyballer treten zu einem Turnier an. Zwei Stunden später werden die Sieger gekürt, draußen ein Lagerfeuer entzündet. Für die Musik am Abend sorgen zum einen der Männerchor Lobstädt, zum anderen das Akkordeonorchester der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“. Slipek rät jetzt nur noch eines: Üben und trainieren für das Sportabzeichen, was das Zeug hält. Denn einen Bonus gebe es nicht, nur weil die Halle neu und „wirklich großartig“ sei.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einsatz zeigte am Sonntagvormittag in Saasdorf die Feuerwehr. Einen Einsatz, bei dem sie sofort von vielen Neugierigen umzingelt wurde. Die Floriansjünger waren nicht zur Brandbekämpfung ausgerückt, auch bahnte sich keine Katastrophe an. Vielmehr halfen sie mit der Drehleiter aus, damit Ornithologe Dietmar Heyder Jungstörche beringen konnte.

25.07.2016

Paddeltouren und Lagerfeuerromantik füllen die Tage im Feriencamp von Deutzen. Die Anlage gleicht einer Zeltstadt, in der 18 Kids derzeit ihre Freizeit verbringen. Bogenschießen, Akrobatik auf dem Seil und Theaterspiel rangieren in der Gunst der Mädchen und Jungen ganz oben. Während die Tage aktiv gestaltet werden, bleiben Computer und Handy aus.

25.07.2016

Nach umfangreichen Wartungsarbeiten hat die Bornaer Schwimmhalle Jahnbad am Sonnabend seit Sonnabend wieder geöffnet. Trotz der Sommerhitze und den Bademöglichkeiten im Freien wurde das Angebot genutzt.

25.07.2016
Anzeige