Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Viel Arbeit vor der Saison im Freibad Böhlen
Region Borna Viel Arbeit vor der Saison im Freibad Böhlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 19.05.2015
Bei der Montage der neuen Außenduschen: Klempnermeister Lutz Dorschel. Die alten hatten durch Rütteln Schaden genommen. Quelle: Saskia Grätz

Im 15. Jahr nach der Sanierung des Bades wird die eine oder andere Reparatur nötig. 59 000 Euro hat die Stadt dafür in diesem Jahr eingeplant, erklärte Böhlens Kämmerin Kornelia Hanisch gestern auf Anfrage der LVZ.

Der milde Winter machte es im Gegensatz zum Vorjahr möglich: Bereits Ende Februar konnte Wagner mit den Vorbereitungen im Bad anfangen. Mit Ausnahme eines Einbruchs, bei dem Ende Januar/Anfang Februar Werkzeug gestohlen und Schäden an Türen hinterlassen wurden, sei das Bad gut über die Wintermonate gekommen, erzählt der 40-Jährige. Über den fast schon üblichen Vandalismus - irgendein Schwachkopf hat Glasscherben am Imbiss verteilt - mag er nicht mehr reden. Die Familie hilft bei der Arbeit, "das ist viel wert."

In den zurückliegenden Wochen ist bereits viel passiert: Unmengen von Laub - elf bis zwölf Hänger-Ladungen - wurden auf die Deponie Cröbern gefahren. Der Böhlener Klempner- und Installateurmeister Lutz Dorschel installierte dieser Tage vier neue Freiland-Duschen. Die alten waren nicht mehr zu gebrauchen. Bis zur Baderöffnung soll auch eine neue Chlorgasanlage in Betrieb gehen. Neue Vorschriften machen diese Investition nötig, die laut Kämmerin von den laufenden Unterhaltungskosten bestritten wird. Schließlich benötigt das Bad auch einen neuen Elektroanschluss. Für eine neue Leitung machen sich aber größere Tiefbauarbeiten erforderlich, daher werde der Elektroanschluss nicht vor der Badsaison fertig sein. Ein Provisorium muss daher noch halten. Kosten von 42 000 Euro sind geplant. Außerdem wird er einen kleinen Spielplatz für kleine Kinder aufbauen - mit Rutsche, Schaukel und Wippe.

Vermutlich ab der letzten Aprilwoche wird sich der Chef mit der Säuberung des Edelstahlbeckens befassen. Es wird ein hartes Stück Arbeit - ohne Frost kam es zu verstärkter Algenbildung. "Die Winterfestmachung hätte ich mir sparen können", sagt Wagner.

Im Lauf der Saison wird es kurzfristige besondere Angebote geben. Dazu gehören ein Volleyballturnier, das die Wasserballer organisieren, Schwimmkurse und Übernachtungsmöglichkeiten für Klassen im Zelt. Das Freigelände biete sich dafür an.

Im Vorjahr kamen rund 21 000 Besucher ins Böhlener Bad. Wagner hofft auf einen schönen Sommer, um wieder viele Badewillige begrüßen zu können. Für die nahende Saison sucht er übrigens dringend einen Fachangestellten für Bäderbetrieb. Bislang habe er keine Fachkräfte gefunden. Wer das Team unterstützen kann, sollte sich unter Telefon 0172/3457996 melden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.04.2014
Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn der Stadtrat auf seiner Sitzung heute, 18 Uhr, im Goldenen Stern, nein zum Betreibervertrag für die neue Krippe in der Pawlowstraße sagt, gehen die dafür bereitgestellten Fördergelder verloren.

19.05.2015

Am Gründonnerstag wollen sich die Initiatoren eines Bergbau-Informations- und Dokumentationszentrums (BIDZ) in Borna über den Gründungstermin für den Förderverein verständigen und zugleich die Vereinssatzung festzurren.

18.10.2016

Ein Mann (21) aus Rötha wurde gestern am Landgericht Leipzig vom Vorwurf der schweren Brandstiftung und Körperverletzung freigesprochen. Er handelte im August vorigen Jahres, als er Feuer in seiner Wohnung in der Geschwitzstraße legte, im Zustand der Schuldunfähigkeit.

19.05.2015
Anzeige