Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Viel Trubel in Pegau rund um Adventsmesse, Weihnachtsmarkt und Rennen
Region Borna Viel Trubel in Pegau rund um Adventsmesse, Weihnachtsmarkt und Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 05.12.2016
Andreas Lieder (3.v.r.) erklärt großen und kleinen Fans beim dritten GT-Slotcar-Racing-Cups die Rennregeln und Besonderheiten des Neuseenlandrings. Quelle: Gislinde Redepenning
Anzeige
Pegau

Beschaulich und stimmungsvoll, heiter und beschwingt, aber auch sportlich rasant gestalteten die Pegauer am Sonntag das Programm rund um ihren Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz. Die Begeisterung war riesig, viele Familien waren mit Kind und Kegel auf den Beinen.

Kleine und große Geschenkideen bot die Adventsmesse im Volkshaus. Rund um die zahlreichen Stände mit Kunsthandwerk und kreativen Inspirationen für festliche Dekorationen oder den Gabentisch herrschte reges Treiben. Kerzen, Karten und Krippen wanderten in mitgebrachte Beutel. Patchwork-Decken, filigrane Sterne, Strick und Häkelarbeiten, putzige Schneemänner aus Pfefferkuchen zum Verzehr und aus Plastik für die Ewigkeit waren begehrt. Vielleicht genoss so manch einer nach einem Rundgang bei frostigen Temperaturen auch einfach die kuschelige Wärme.

Heiße Getränke waren draußen, neben kulinarischen Genüssen von Hähnchen und Heringssalat bis zu Kräppelchen und Zuckerwatte, der Renner. Vor der „Duften Bude“ des Heimatvereins wartete eine lange Schlange auf die im Akkord Kinderpunsch, Glühwein, Grog oder Muckefuck ausschenkenden Weihnachtsmänner.

Vielerlei Vergnügungsmöglichkeiten beschäftigten den Nachwuchs, der zwischen Eisenbahn, Mini-Riesenrad, Karussell und aufblasbarer Rutsche umhertollen durfte, während Mutti und Vati schon einmal den Weihnachtsbaum aus dem Christbaumland Zitzschen aussuchten. Die Ponys Lui und Meggie von Nancy Käsler, wie im letzten Jahr ein Anziehungspunkt, trugen ihre jungen Reiter mit stoischer Gelassenheit durch das rege Treiben.

Einer der Höhepunkte war traditionell der Auftritt der Blablös, die ihren Fans mit roten Mützen und Kutten einheizten. Sie sorgten mit weihnachtlicher Guggemusik für Partystimmung, beim Mitklatschen, Hüpfen und Schunkeln waren kalte Nasen, Hände und Füße kein Thema mehr.

Parallel zum Weihnachtsmarkt drängten sich nur wenige Straßen entfernt im Autohaus Friedel junge und erwachsene Fans heißer Reifen um den Neuseenlandring. Die Rennstrecke im Maßstab 1:32 stand im Mittelpunkt des dritten GT-Slotcar-Racing-Cups, bei dem es galt, die elektrisch betriebenen Modellautos mit viel Gefühl für Tempo und Kurven über die Rennstrecke zu schicken. „Nach dem großen Zuspruch in den Vorjahren haben wir uns für die Fortsetzung der Rennserie entschieden“, sagte Moderator und Rennleiter Alexander Lieder. „Es macht einfach Spaß, die leuchtenden Kinderaugen zu sehen.“ Eine Fortsetzung wird es im nächsten Jahr sicher geben. Lieder und seine Mitstreiter versprachen schon jetzt eine „große Überraschung und etwas ganz Neues“ rund um die Rennbahn.

Für leibliche Wohl wurden gegen eine Spende für das Kinderhospiz Bärenherz in Markkleeberg Kuchen und Kinderpunsch, Lebkuchen und Schokolade kredenzt.

Von Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

620 Akteure starteten am Sonntag beim elften Eulaer Adventslauf. Neben vielen einheimischen Sportlern und Familien nahmen zahlreiche Athleten aus Leipzig, Markkleeberg, Grimma und Zwenkau teil. Angeboten wurden Crossläufe über drei und neun Kilometer sowie eine Nordic-Walking-Strecke über fünf Kilometer. Für Kinder gab es das Rennen mit dem Weihnachtsmann.

05.12.2016

Einen gemütlichen kleinen Weihnachtsmarkt stellte die Stadtverwaltung Rötha zusammen mit örtlichen Vereinen auf die Beine. Neben dem traditionellen Budenzauber und dem Verkauf eines Riesenstollens für einen guten Zweck steht jedes Jahr auch ein Märchen im Mittelpunkt. Dieses Mal drehte sich alles um den Froschkönig.

05.12.2016

Der Groitzscher Weihnachtsmarkt und die Adventsmesse in der Stadtmühle hatten am Wochenende wieder die richtige Mischung: Auftritte von Kindergruppen und Chören, der Besuch des Weihnachtsmannes, Lampionumzug, ein kulinarischer Rundumschlag sowie Handwerkliches und Geschenkeartikel zum Kaufen.

04.12.2016
Anzeige