Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Vier Mandate - 33 Bewerber
Region Borna Vier Mandate - 33 Bewerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 19.05.2015
Der Kreiswahlausschuss unter Vorsitz von Kreiswahlleiter Gerold Müller (2.v.l.) bestätigte gestern alle eingereichten Wahlvorschläge. Quelle: Thomas Kube

Alles in allem bewerben sich 33 Personen von neun Parteien um die vier Direktmandate, die im Landkreis Leipzig zu vergeben sind. Der Ausschuss - vier der sieben Mitglieder waren anwesend - ließ alle eingereichten Wahlkreisvorschläge einstimmig zu. Bewerbungsende war am 26. Juni, danach waren die Vorschläge und Unterstützungsunterschriften akribisch geprüft worden, so Müller.

Die vier Wahlkreis-Sieger von 2009 treten wieder an - allesamt aus der CDU. Mit dem Kohren-Sahliser Georg-Ludwig von Breitenbuch ist der Kreischef der Christdemokraten darunter, der vor fünf Jahren rund um Borna und Geithain den nicht wieder angetretenen langjährigen Landtagsabgeordneten Rolf Jähnichen beerbt hatte.

Alle Direktkandidaten der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD), die im südlichen Leipziger Land mit ihrer in Tautenhain wohnenden Landeschefin Frauke Petry punkten wollen, haben die notwendigen Unterstützungsunterschriften beigebracht. Weil die AfD weder im Bundestag noch in einem Landtag vertreten ist, waren ihre nominierten Kandidaten auf mindestens 100 Unterstützer angewiesen. Das gilt auch für den einzigen Bewerber der Bürgerrechtsbewegung Solidarität (Büso) im Landkreis. Für den Markkleeberger Jan Trautzsch, der im nördlichen Leipziger Land antritt, verkündete Kreiswahlleiter Müller 119 gültige Unterstützungsunterschriften. Bei der AfD legten Frauke Petry 135, Torsten Reitter 102, Lars Herrmann 137 und Michael Buchwald 106 Unterschriften vor.

Zehn der 33 Wahlkreisbewerber sitzen bereits im Landtag - und möchten dort auch wieder hinein. Neben dem CDU-Quartett mit Georg Ludwig von Breitenbuch, Oliver Fritzsche, Svend-Gunnar Kirmes und Hannelore Dietzschold sind das die Linken Enrico Stange, Heike Werner und Kerstin Köditz, SPD-Frau Petra Köpping, FDP-Kreischefin Anja Jonas und der Grüne Miro Jennerjahn. Die Mehrheit von ihnen ist über die Landesliste ihre Partei abgesichert - so diese am 31. August die Fünf-Prozent-Hürde überwinden kann. Nach jetzigen Prognosen dürfte das den Freien Demokraten nicht gelingen. Die haben mit dem früheren Bundestagsmitglied Christoph Waitz im nördlichen Muldental ein politisches Schwergewicht aufgestellt.

In den nächsten Wochen werden die Karten gemischt. Welcher Trumpf am 31. August sticht, darüber entscheiden die Wähler im Landkreis Leipzig.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.07.2014
Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sein Abschied wird allgemein bedauert. Dass Frank-Michael Erben jetzt nach fünf Jahren als Chefdirigent vom Pult des Leipziger Symphonieorchesters (LSO) zurückgetreten ist, bedeutet für den Klangkörper zweifellos eine Zäsur.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_34020]Borna. Manchmal wird sogar schon das Bier knapp. Dann muss jemand vom Volksplatzverein zu später Stunde losfahren, um an einer Tankstelle Nachschub zu besorgen.

19.05.2015

In Borna, wenige Kilometer südlich von Leipzig, ist eine Bienenseuche ausgebrochen. Wie das zuständige Landratsamt am Donnerstag mitteilte, wurde bei einem Bienenvolk in der Kreisstadt die sogenannten „Amerikanischen Faulbrut“ (AFB) festgestellt.

03.07.2014
Anzeige