Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Vierte Frau: Susanne Jerke von Freien Wählern neu im Gemeinderat Elstertrebnitz
Region Borna Vierte Frau: Susanne Jerke von Freien Wählern neu im Gemeinderat Elstertrebnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 08.10.2017
Glückwünsche für die neue Elstertrebnitzer Gemeinderätin Susanne Jerke von Bürgermeister David Zühlke (r.) und ihrem Fraktionskollegen Dirk Engelmann (Freie Wähler). Jerke (48) ersetzt Wolfgang Herrschuh (77), der sein Mandat aus privaten Gründen niedergelegt hat. Quelle: Olaf Krenz
Elstertrebnitz

Die Zahl der Frauen im Gemeinderat von Elstertrebnitz ist auf ein Quartett angewachsen. Neu zum Gremium gestoßen ist Susanne Jerke, die 2014 bei der Kommunalwahl für die Freien Wähler Elstertrebnitz angetraten war und 103 Stimmen erhalten hatte. Die 48-Jährige übernimmt die Nachfolge von Wolfgang Herrschuh (77), der Mitte des Jahres sein Mandat aus privaten Gründen niedergelegt hat.

Zunächst bestätigten die Abgeordneten den Rückzug von Herrschuh. Der bisherige Gemeinderatsälteste war seit 2004 Abgeordneter. In seiner jetzigen dritten Wahlperiode hatte er im November 2014 für einige Tage als Bürgermeister amtiert, als Reinhard Scholz, der Vize vom schwer erkrankten Amtsinhaber Klaus Sommer (beide CDU), dessen Vertretung sowie das Ratsmandat niedergelegt hatte. Als Dank für Herrschuhs engagierte Arbeit überreichte ihm Bürgermeister David Zühlke (CDU) ein kleines Präsent. Dirk Engelmann überreichte seinem ausgeschiedenen Fraktionskollegen einen Blumenstrauß.

Gemeindechef Zühlke führte im Anschluss Susanne Jerke in ihr Ehrenamt ein, indem er sie eine Verpflichtungsformel nachsprechen ließ. Die Erzieherin in einem Kindergarten in Markkleeberg hat erstmals die Aufgaben als Abgeordnete übernommen. Der Bürgermeister wünschte ihr mit einem Blumenstrauß alles Gute für ihre Arbeit als Mitglied des Kommunalparlaments.

Dem schloss sich Engelmann an, ebenfalls mit Blumen, der mit ihr und Silvio Schlag nun wieder ein Trio der Freien Wähler im Elstertrebnitzer Gemeinderat bildet.

Von Olaf Krenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sturmtief „Xavier“ fegte übers Land und erreichte am Donnerstag Nachmittag auch den Landkreis Leipzig. Etliche Einsatzkräfte der Feuerwehren waren gefragt, um die Folgen des starken Windes zu beseitigen. Es blieb zum Glück bei Sachschäden.

05.10.2017

Zwei Jahre nach der Eingemeindung von Espenhain will Rötha seinen Standort neu bestimmen. Mit Beteiligung der Öffentlichkeit wird nach einem Leitbild gesucht. Bürgermeister Stephan Eichhorn (parteilos) denkt an einen Workshop voraussichtlich Anfang November.

05.10.2017

22 Entwürfe sind beim Bornaer Kinder- und Jugendparlament eingegangen, sechs davon werden nun als Graffiti an verschiedenen Standorten in der Stadt umgesetzt. Schüler waren aufgerufen, Bilder der in Borna geborenen und während der NS-Zeit als „entartet“ diffamierten Künstlerin Martha Schrag neu zu interpretieren.

22.02.2018