Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Volkshochschule Leipziger Land weckt Sehnsüchte:Myanmar und Regenwald im Fokus
Region Borna Volkshochschule Leipziger Land weckt Sehnsüchte:Myanmar und Regenwald im Fokus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 26.08.2017
Zum Semesterauftakt in Markkleeberg informierten sich die Besucher über ein umfangreiches Bildungsangebot der neuen Saison. Quelle: Dietmar Skibba
Anzeige
Markkleeberg/Borna

Der Leiter der Weiterbildungsakademie Landkreis Leipzig, zu der die Volkshochschule (VHS) Leipziger Land gehört, ist Atheist. „Wenn es aber doch mal so sein soll – der Buddhismus wäre die Religion, zu der ich mich am ehesten zugehörig fühlen würde“, sagt Thomas Friedrich im Markkleeberger Lindensaal am Freitagabend. Friedrich hält einen Vortrag über Myanmar, erzählt über Mönche, Menschen und Mythen. Gut 100 Gäste hören ihm zu und denken über eine Anmeldung zur Studienreise nach Myanmar mit der Volkshochschule Leipziger Land nach.

Die Einrichtung feierte am Freitagabend den Auftakt in ein neues Semester. Für die kommende Herbst- und Wintersaison sind über 600 Kurse und Veranstaltungen aufgelegt. Ein vielfältiges Bildungsprogramm, über das sich die Gäste nach dem Abstecher nach Südostasien im Ratskeller informieren konnten. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftakt und den Inhalten des neuen Semesters. Es ist viel Bewährtes, aber auch viel neues an Angeboten dabei“, sagt Ralph Egler, Direktor der Volkshochschule Leipziger Land.

Die meisten Angebote kann man in Borna, Markleeberg und Markranstädt nutzen. Aber auch an den Lern- und Begegnungsorten der VHS Leipziger Land in Geithain und Frohburg, Groitzsch, Pegau, Zwenkau, Großpösna und Böhlen kann man den Umgang mit einem iPad, verschiedene Kunsthandwerke oder Sprachen und vieles andere lernen.

Im Markkleeberger Lindensaal ging es am Freitagabend aber nicht nur um Bildungsinhalte. Neben Gesprächen mit den Kursleitern, Mitarbeitern der Weiterbildungsakademie oder Eindrücken in kunsthandwerkliches Arbeiten konnten die Besucher auch der Musik der Band „Die Eis Boys“ lauschen, die musikalisch durch den Abend führte. Und nebenan konnte man das im Myanmar-Vortrag von Thomas Friedrich geweckte Fernweh stillen: Der Leipziger Verein Phyllodrom lud in den Regenwald ein.

Thomas Hofmann und Bettina Grallert vom Regenwaldmuseum Leipzig richteten in ihrem Vortrag den Blick auf das Ökosystem tropischer Regenwald, das den Lebensraum für eine Fülle unterschiedlichster Tier- und Pflanzenarten darstellt.

www.vhsleipzigerland.de

Von Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Markthändler mit selbst kreierten Nachthemden und Unterwäsche haben sie begonnen. Heute führen Frank Herzog und Jens Bräuer von Espenhain aus einen deutschlandweit tätigen Wäschefilialisten.

29.08.2017

Die Bauern der Region sind alarmiert: Offenbar organisierte Banden aus Osteuropa klauen im Muldental, in der Region Borna/Geithain sowie weiteren Bereichen um Leipzig immer öfter und ganz gezielt teure landwirtschaftliche Technik. Besonders GPS-Geräte und Bordcomputer aus Traktoren oder Mähdrescher. Der Schaden geht in die Hunderttausende Euro.

25.08.2017

Während Wurzen und Grimma bereits Ausrichter des Tages der Sachsen waren, hat Borna noch nie den Zuschlag dafür erhalten. Das dürfte auch in Zukunft so bleiben.

28.08.2017
Anzeige