Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Volkskundemuseum Wyhra: Großeltern und Enkel reisen in die Zeit um das Jahr 1900

Borna Volkskundemuseum Wyhra: Großeltern und Enkel reisen in die Zeit um das Jahr 1900

Zahlreiche Besucher ließen sich am Mittwoch den Oma- und Opa-Tag im Volkskundemuseum Wyhra nicht entgehen. Schließlich konnten sie eine Reise in die Zeit um das Jahr 1900 unternehmen und dabei Spiele und ländliches Landleben erleben. Für die Großeltern war es eine Reise in die Kindheit, für die Enkel in eine fremde Welt.

Die Enkel staunen und probieren aus, die Großeltern erinnern sich: Die Wasch-Station war am Mittwoch beliebte Anlaufstelle im Museum.

Quelle: Julia Tonne

Borna. Wenn Oma Ingrid mal eben auf die Stelzen kraxelt und damit Meter weit läuft, bekommt Enkel Aaron schon große Augen. Und wenn Gabriele Weigel gekonnt zu Waschbrett und Kernseife greift und Flecken aus Schürzen entfernt, gucken die Enkel Finn, Janne und Lasse gebannt zu. Im Volkskundemuseum Wyhra konnten sich am Mittwoch Großeltern und ihre Enkelkinder zum Oma- und Opa-Tag auf Zeitreise begeben und Spiele, Alltagsgegenstände und bäuerliche Arbeitsmethoden aus den vergangenen Jahrzehnten erleben.

Besonders fasziniert war der Nachwuchs von Bottich und Wäschewringe, „früher war bei uns alle vier Wochen großer Waschtag – und eine Waschmaschine gab es eben noch nicht“, erinnert sich Weigel. Zwei Tage lang wurde mit Handarbeit geschrubbt, gewaschen und auf der Wiese getrocknet, bis alles wieder im Schrank verstaut werden konnte. „Dagegen ist die heutige Methode ein Kinderspiel“, ergänzt ihr Mann Hans Weigel, der ebenfalls vieles noch aus eigenen Kindheitstagen kennt.

Deutlich mehr Eifer aber zeigten ihre Jungs und auch der fünfjährige Aaron an den Spiele-Stationen. Ob Kreiseln, Sackhüpfen oder Stelzenlauf: Alles wurde in Beschlag genommen und ausprobiert.

„Ziel des Oma- und Opa-Tags ist es, dass die Großeltern ihren Enkeln erklären, wie früher gearbeitet und gespielt wurde“, macht Hans-Jürgen Ketzer, Leiter des Volkskundemuseums, deutlich. Dass beide Generationen Zeit miteinander verbringen, sei bereits vor einhundert Jahren üblich gewesen. „Die Eltern waren mit Haus und Hof beschäftigt, die Großeltern haben die Kinder betreut“, sagt er. Allerdings war es genauso typisch im ländlichen Umfeld, dass die Kinder gegenseitig aufeinander aufgepasst haben. „Ganze Gruppen waren früher in den Dörfern unterwegs, kleine und große Kinder“, erzählt Ketzer. Heute seien Kinder- und Jugendgruppen stark durch Interessen strukturiert, ein kunterbuntes Durcheinander gebe es kaum noch.

Für das Filzen begeisterten sich am Mittwoch die zwei Brüder Vincent und Tristan. Gudrun Ebert, die Spinnenradfrau, brachte den beiden die Grundlagen der Handarbeit bei, half bei Motiven und mit Fingerschutz aus. Das Ergebnis waren Lesezeichen. Finn hingegen kürte seinen Favoriten des Tages in der Scheune. Ein Sekretär mit Geheimfach hatte es dem Zehnjährigen angetan.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

18.08.2017 - 08:28 Uhr

Kreisoberliga: Heimauftakt für Aufsteiger SV Regis-Breitingen, Blau-Weiß Deutzen, Alemannia Geithain und SV Tresenwald Machern.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr