Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Voller Markt beim Sommerfest
Region Borna Voller Markt beim Sommerfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 19.05.2015
Das Sommerfest kam gut an bei Bornaern und Gästen. Am Sonnabendabend waren fast alle Sitzplätze belegt. Quelle: Nicole RathgeScholz

So eröffnete am Freitagabend die Band Rockhounds mit Stücken aus Country-Sound und Southern Rock bis zu temperamentvollem Pop, Jazz und Comedy die Veranstaltung. Sowohl Freitag wie auch am Sonnabend konnten die Besucher bereits ab 18 Uhr in den Biergärten auf dem Markt Platz nehmen und bei sommerlichen Temperaturen ausspannen und relaxen. Am Sonnabend sorgte DJ de Ville aus Leipzig für tolle Partystimmmung. Er ist seit über 20 Jahren am DJ-Pult zu Hause. "Die Liebe zur Musik lässt mich diesen Beruf ausüben. Es ist eine tolle Sache, Leute zu unterhalten und damit gute und lockere Stimmung zu erzeugen", erzählte der Musikfan. Früher, als noch mit richtigen Schallplatten aufgelegt wurde, konnte der DJ natürlich nicht so viele Effekte in seine Musik einbauen wie heute. Und auch die Schlepperei von Hunderten Platten war vor Jahren mühevoll. In der heutigen Zeit läuft alles elektronisch über den Laptop und das erspart viel Zeit beim Suchen nach der Platte, die man gerade im Kopf hat, verrät der DJ. "Das Plattenmixing hat natürlich auf seine eigene Art und Weise richtig Spaß gemacht, aber heutzutage, wo die Musik immer schnelllebiger wird, könnte man sich das gar nicht mehr leisten. Da müsste man so viel Gage nehmen, das zahlt kein Clubbesitzer. Bei den vielen Neuerscheinungen, müsste man ständig, die neusten Platten und deren Mixe kaufen.

Sein Repertoire reicht von Blackmusic über Techno, House bis hin zu stimmungsvoller Unterhaltungsmusik mit absoluten Partyklassikern, die er zum Beispiel am Sonnabendabend bot. Die Besucher fanden seine Musikauswahl für den Abend sehr passend. Zum Beispiel Sylvia Miska, die mit Freunden gekommen war. "Wir besuchen eigentlich jedes Jahr das Fest auf dem Markt. Es würde schon etwas fehlen, wenn es diese Veranstaltung nicht mehr geben würde. So kann man den Abend zusammen mit Freunden genießen und der Musik lauschen", erklärt die Bornaerin.

Jan Lungwitz vom Hotel "Drei Rosen" verköstigte seine Gäste an allen drei Tagen mit kulinarischen Leckereien und kühlen Drinks. "Wir sind ganz zufrieden mit dem Zulauf. Es ist es sehr heiß, und da wird der Durst hauptsächlich mit einem kühlen Blonden und Aperol Spritz gestillt." Fast alle Sitzplätze auf dem Markt waren am Abend gefüllt. Auch die beiden Freundinnen Denise Schulze und Julia Bröhl waren gekommen. "Wir haben uns heute mit unseren Freunden getroffen. Noch ist es relativ früh am Abend, die Stimmung muss erst noch richtig angeheizt werden, aber dann wird es sicher wieder toll und wir werden auch tanzen", sagten die beiden 22-Jährigen.

Gestern wurde zum Frühschoppen eingeladen, die Jazz-Band "Swing-House" sorgte für eine stimmungsvolle Atmosphäre auf dem Marktplatz. Unter den Besuchern auch Wolfgang und Regina Schauer aus Neukieritzsch: "Wir sind heute hauptsächlich wegen der Band hier, aber natürlich gönnen wir uns auch ein Bierchen und entspannen uns ein bisschen. Sicherlich werden wir auch noch den ein und anderen Bekannten treffen und gemeinsam einen schönen Vormittag verleben."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.07.2014
Rathge-Scholz, Nicole

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großzössen. Freibier, Sekt und Kaiserwetter: Mit einem Fest ist am Sonnabend in Großzössen der Grundstein für das neue Feuerwehrgerätehaus und Dorfgemeinschaftszentrum gelegt worden.

19.05.2015

Derzeit nimmt der Sommer richtig an Fahrt auf. Für das erste Ferien-Wochenende ist Bilderbuchwetter mit Schweiß treibenden Temperaturen angesagt: Die Freibäder und Badeseen werden sich auf einen Ansturm einstellen müssen.

19.05.2015

Die Fraktionen im Stadtrat setzen auf Zusammenarbeit jenseits von Parteipolitik. Das habe die Frontmänner der vier Fraktionen im neuen Stadtrat vorgestern Abend bei der konstituierenden Sitzung deutlich gemacht.

19.05.2015
Anzeige