Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Vollsperrung der Frohburger Straße dauert noch einen Monat länger
Region Borna Vollsperrung der Frohburger Straße dauert noch einen Monat länger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 19.05.2015

Den gesamten März hindurch bleibt die Verbindung komplett gesperrt - ungeachtet des Umstandes, dass der milde Winter die Bauarbeiten weniger behinderte als erwartet. "Bis zum 31. März werden die Arbeiten an den Grundstückszufahrten, Entwässerungsrinnen und Einfriedungen abgeschlossen sowie Ausgleichs- und Ersatzbepflanzungen durchgeführt", sagt Brigitte Laux, Sprecherin des Bauherrn Landkreis Leipzig. Vor dem Straßenbau hatten die Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain Kanäle und Leitungen verlegt. Die Stadt Bad Lausick zog mit dem Bau eines Fußwegs und der Straßenbeleuchtung mit.

Dass die Sperrung jetzt einen weiteren Monat dauern soll, findet Bürgermeister Josef Eisenmann (CDU) inakzeptabel. "Was jetzt noch zu tun bleibt, ließe sich auch mit einer Wanderbaustelle machen." Aus Sicht der Stadt hätte umgehend eine Freigabe erfolgen können. Außerdem äußerte er Kritik an der Baufirma und dem schleppenden Baufortschritt, der bereits zu einer Verlängerung der Sperrzeit führte: "Wären mehr Mitarbeiter auf der Baustelle, würde es auch wesentlich zügiger gehen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.02.2014
Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

94,5 Millionen Euro - diese Summe kann die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) in diesem Jahr in Mitteldeutschland ausgeben. Mit 55,6 Millionen Euro wird das Gros für Aufgaben der Grundsanierung gebraucht.

19.05.2015

Sie reisen durch die ganze Welt, statten sogar der Internationalen Raumstation einen Besuch ab und wagen vielleicht in diesem Jahr den Schritt zum Mond. Und das alles, ohne das heimische Wohnzimmer zu verlassen.

19.05.2015

Bornas Polizeichef Andreas Müller, seit einem reichlichen Jahr im Amt, wird sich mit seiner Mannschaft weiter in Geduld üben müssen. Derzeit ist völlig offen, wann sich das Polizeirevier in Borna räumlich erweitern kann.

19.05.2015
Anzeige