Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Von Blasmusik bis Bogenschießen: Fest am 1. Mai rund ums Kulturhaus Böhlen

Familien im Fokus Von Blasmusik bis Bogenschießen: Fest am 1. Mai rund ums Kulturhaus Böhlen

Kultur, Kunst und Karussell – der 1. Mai wird vor und im Kulturhaus Böhlen noch ausgiebiger gefeiert als in den Jahren zuvor. Für Christiane Fuhrmann, Geschäftsführerin der Kulturbetriebs GmbH, ist es wichtig, das Programm noch mehr auf Familien auszurichten als bisher. Erstmals gehört zu den Angeboten auch Bogenschießen.

Neues bei der Maifeier vor dem Kulturhaus Böhlen: In diesem Jahr wird das Programm um Bogenschießen ergänzt.

Quelle: privat

Böhlen. Kultur, Kunst und Karussell – der 1. Mai wird vor und im Kulturhaus Böhlen noch ausgiebiger gefeiert als in den Jahren zuvor. Für Christiane Fuhrmann, Geschäftsführerin der Kulturbetriebs GmbH, ist es wichtig, das Programm noch mehr auf Familien auszurichten als bisher. Seit mittlerweile mehreren Jahrzehnten organisiert das Kulturhaus die Feierlichkeiten zum 1. Mai. Gemeinsam mit dem Kulturverein haben die Mitarbeiter ein Programm zusammengestellt, das einen Tagesausflug wert ist.

Schon einen Abend zuvor fängt die Party an – und zwar mit dem Tanz in den Mai. Die Diskothek Lutz Kaltenborn legt ab 19.30 Uhr auf, der Eintritt kostet sechs Euro. Karten gibt es sowohl im Vorverkauf als auch an der Abendkasse.

Für die jugendlichen Frühaufsteher steht bereits ab Sonntag 10 Uhr ein Nachwuchsturnier im Schach an. Die Eltern dürfen sich noch eine halbe Stunde länger Zeit nehmen, ab halb elf wird erst der Maibaum aufgestellt. Im Anschluss spielt das Blasorchester des Kulturvereins, außerdem treten verschiedene Tanzgruppen der Musik- und Kunstschule Ottmar Gerster auf.

Erstmals kommt an dem Tag die neue mobile Bühne des Puppentheaters „Die Böhlener“ zum Einsatz. Denn die drei Spieler um Heinz-Rüdiger Zwerschke spielen um 11.30 Uhr nicht in ihrem Probenraum, sondern im zweiten Foyer. „Dort ist viel mehr Platz, so dass auch mehr Kinder das Stück sehen können“, sagt Fuhrmann. Zudem komme dann auch die Bühne besser zur Geltung. Vor dem Kulturhaus stellen sich unter anderem der Kreis Bildende Kunst und der Klöppelzirkel des Kulturvereins vor.

Gefährlicher geht es hingegen auf der Grünfläche vor dem Haus zu. Denn hier wird ganztägig mit Pfeil und Bogen hantiert. Der Verein LE BowTime bringt sowohl Bogen für Kinder als auch für Erwachsene mit und gibt Einführungen in die Sportart, die sich schon fast zu einem Trend entwickelt hat. „Wir wollten das Programm des Kulturvereins noch ergänzen und sind beim Überlegen auf Bogenschießen gekommen“, sagt Fuhrmann.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr