Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Walpurgisnacht in Kitzscher lebt: Jetzt übernimmt der Karnevalsverein
Region Borna Walpurgisnacht in Kitzscher lebt: Jetzt übernimmt der Karnevalsverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 25.04.2016
Die Walpurgisnacht in Kitzscher ist bekannt für ihr besonders großes Feuer. Quelle: Nicole Rathge-Scholz
Anzeige
Kitzscher

Die Walpurgisnacht in Kitzscher lebt. Obwohl der Heimatverein, der das Spektakel seit vielen Jahren organisiert hatte, schon vor einem knappen Jahr seinen Rückzug verkündet hat, wird das größte Walpurgisfeuer weit und breit, für das sich Kitzscher regelmäßig rühmte, auch in diesem Jahr am 30. April wieder lodern und voraussichtlich erneut hunderte Kitzscheraner und Besucher anlocken.

Möglich macht das ein Rollentausch zwischen dem Heimatverein und dem Karnevalsverein Kitzscher (KVK). Letzterer war schon immer unterstützend mit beteiligt und springt jetzt für den Heimatverein in die Rolle des Organisators. Der Heimatverein, der schon vor Jahresfrist angekündigt hatte, auch weiterhin helfend zur Seite zu stehen, übernimmt einen Teil der Versorgung und wird die Hexe für das Feuer beisteuern.

„Wir haben nur die Rollen getauscht“, sagt denn auch Steffen Bohlen vom Karnevalsverein. An den Grundzügen des Festes wird sich kaum etwas ändern, nur das Erscheinungsbild des Platzes werde ein wenig anders sein, kündigt er an. Auf eine Bühne wird verzichtet, dafür rücken die Jugendlichen des KVK mit ihrem eigens vorbereiteten Walpurgisnachtsprogramm ans Feuer heran, kündigt Bohlen an.

Bürgermeister Maik Schramm (Freie Wähler) ist glücklich über die Lösung, wie gewiss etliche Kitzscheraner auch. Denn für die Bewohner der Kleinstadt ist die Walpurgisnacht das erste große Fest im Jahr. „Die Leute kommen immer in Massen, das wird sehr gut angenommen“, weiß der Bürgermeister, der zu diesem Anlass auf dem Schlossgelände schon 500 bis 800 und sogar bis 1000 Menschen gezählt haben will.

Die Stadt selbst unterstützt die Festvorbereitungen, indem der Bauhof den Feuerstoß aufschichtet sowie mit Strom und Wasser. Beginn ist auch in diesem Jahr mit einem Lampionumzug. Der startet 20.30 Uhr am Kinder- und Jugendtreff und wird von den Altranstädter Musikanten begleitet.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pflanzungen rund um den Tag des Baumes (25. April) haben Tradition. Dennoch ist der Landkreis Leipzig, was seinen Wald betrifft, immer noch Schlusslicht in Sachsen. Erschwerend kommt hinzu, dass mit der veränderten Baumschutzsatzung schneller Bäume gefällt und weniger neu gepflanzt werden.

25.04.2016

Am frühen Sonntagmorgen ist das Rad eines im Pegauer Ortsteil Wiederau abgestellten Sattelaufliegers in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, an dem Anhänger entstand 3000 Euro Sachschaden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

25.04.2016

Über 5000 Wertungen haben die Bewohner des Landkreises Leipzig mit den Stimmzetteln und beim LVZ.de-Voting für ihre Helden des Sports abgegeben. Am Sonnabend wurden in der Stadthalle Zwenkau die besten Sportler der Region und das Ehrenamt ausgezeichnet. Der Kreissportbund, Leipziger Volkszeitung und die Sparkassen Leipzig und Muldental hatten zum Ball geladen.

25.04.2016
Anzeige