Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Warmer Regen von der Stiftung in Neukieritzsch
Region Borna Warmer Regen von der Stiftung in Neukieritzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 19.05.2015
Der Gemischte Chor von Neukieritzsch bei seinem Auftritt unter Leitung von Victor Vetter mit Solistin Ana Rosina Friedel. Quelle: André Neumann

Das gaben Bürgermeister und Stiftungsvorsitzender Henry Graichen (CDU) und Hans-Jürgen Ketzer, der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, am Sonntagnachmittag beim Neujahrskonzert in Neukieritzsch bekannt.

Der Heimatverein bekommt 2000 Euro für das Projekt eines Katharina-von-Bora-Kurses im Rahmen des Lutherweges rund um die Gemeinde. Die Feuerwehr Lippendorf-Kieritzsch will für die Gemeindefeuerwehr ein Informations- und Spielmobil beschaffen, mit dem Kinder spielerisch die Feuerwehr kennen lernen. Die Anschaffung der Ausstattung wie Spritzwand, Hindernisparcours und Kinderuniformen unterstützt die Stiftung mit 1800 Euro. Weitere 1470 Euro bekommt die Neukieritzscher Geschichtswerkstatt. Die will auf vielfachen Wunsch aus der Bevölkerung, wie Werkstattmitglied Gerd Janietz sagte, eine Reihe von Broschüren über Themen aus der Neukieritzscher Geschichte auflegen. Den Auftakt soll ein Heft machen, in dem alte Gebäude in Wort und Bild vorgestellt werden. Das Projekt heißt "Neukieritzscher Häuser- und Straßengeschichten".

Das Neujahrskonzert bestritten in bewährter Weise Neukieritzscher Kulturschaffende. Den Anfang machte der Musikverein Neukieritzsch/Regis, dessen Nachwuchsorchester unter Leitung von Matthias Büttner mit mehreren Stücken sehr selbstbewusst aus dem Schatten des so genannten "großen Orchesters" heraustrat. Der Gemischte Chor von Neukieritzsch, der unter Leitung von Victor Vetter mehrere Lieder vortrug, hätte gern einen so starken Nachwuchs. Nur zwölf Sängerinnen und Sänger, das sind weit weniger als die Hälfte des Ensembles, kommen aus Neukieritzsch, bedauerte Chorvorsitzende Christine Vetter vor dem Auftritt. Sie warb um neue Sängerinnen und Sänger und verkündete die Absicht, einen Kinder- und Jugendchor aufbauen zu wollen. Nach den Winterferien sind alle jungen Freunde des Singens montags, 17 Uhr, zur Probe eingeladen.

Für den schwungvollen Ausklang des Konzertes sorgte schließlich das Blasorchester des Musikvereins unter Leitung von André Bauer.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.01.2015
André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Räder wühlen sich durch den Schlamm. Der geländegängige Wagen kommt ins Schlingern, Torsten Wenke muss gegensteuern. Aber der Tagebauleiter nimmt es sportlich und setzt die Fahrt zum Bagger 1528 im Feld Peres des Tagebaus Vereinigtes Schleenhain fort.

19.05.2015

Ein Dinosaurier unter den Groitzscher Gewerbebetrieben ist die Papiersackfabrik in der Langendorfer Straße. Schon seit der vorletzten Jahrhundertwende wird an diesem Standort produziert, anfangs Rohfilzpappe, seit 40 Jahren sind es nun Papiersäcke in verschiedenen Größen und Ausfertigungen sowie seit Kurzem genähte Flachsäcke.

19.05.2015

Volljährig ist es längst, jetzt rundet sich das zweite Jahrzehnt: Das Bad Lausicker "Riff" wird 20. Kurz vor Weihnachten 1995 eröffnet, war das Kur- und Freizeitbad das erste seiner Art in Sachsen.

19.05.2015
Anzeige