Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Warten auf Gutachten zum weißen Pulver
Region Borna Warten auf Gutachten zum weißen Pulver
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 19.05.2015

"Wir warten noch auf das Gutachten", sagte der 1. Polizeihauptkommissar Michael Kabutke, stellvertretender Revierleiter in Borna, am Mittwochnachmittag. Der mögliche Gefahrenstoff war ins Labor der Landesuntersuchungsanstalt nach Leipzig gebracht worden. Wegen eines möglichen Milzbrand-Verdachtes waren Rettungskräfte und Katastrophenschutz alarmiert worden.

Der Polizeiposten hat gestern seinen regulären Betrieb fortgesetzt, sagte Kabutke. "Lediglich der Besucherraum, wo der Brief in Empfang genommen wurde, ist gesperrt." Der Beamte habe keine Gesundheitsprobleme und versehe wie die beiden anderen Bürgerpolizisten normal den Dienst.

Auf Verfügung des Landratsamtes ruht hingegen in der Taverne "Manolo", wo der Brief mit der Substanz zuerst aufgetaucht war, der Gaststättenbetrieb - vorerst bis Freitag. Ständig bewacht werde zwar nicht, aber regelmäßig kontrolliert, so Kabutke weiter.

Nicht betroffen ist das Fitness- und Wellnesscenter "Azur", in dessen Gebäude das Lokal liegt. "Bei uns läuft der Betrieb regulär weiter", erklärte Geschäftsführer Thomas Krauß. "Am Dienstag gab es allerdings wegen des großen Auflaufes leichte Beeinträchtigungen." Der Aufwand, der da von den Einsatzkräften betrieben wurde, sei riesig gewesen. Deshalb wäre es gut, wenn die Angelegenheit weiter verfolgt würde. "Ich hoffe", so Krauß, "dass das Ganze aufgeklärt werden kann. Das ist nicht mehr lustig."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.03.2014
Olaf Krenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Betriebsleitung des Zweckverbandes Wasser/Abwasser Bornaer (ZBL) blies am Dienstag ordentlicher Wind entgegen, als es um die erste Lesung des diesjährigen Wirtschaftsplanes ging.

19.05.2015

Die zündende Idee hatte vorgestern Abend im Goldenen Stern niemand. Das aber war ohnehin nicht zu erwarten bei der Diskussion unter der Überschrift "Die Stadt Borna als Marke", zu der die Friedrich-Ebert-Stiftung eingeladen hatte.

19.05.2015

Ein Briefumschlag, der weißes Pulver enthielt, sorgte am Dienstag in Groitzsch für einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehren, Feuerwehrtechnischem Zentrum und Behörden.

04.03.2014
Anzeige