Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wasserrohrbruch in Gnandorf

Wasserrohrbruch in Gnandorf

„Land unter“ hieß es gestern Morgen in Gnandorf: Neben der Sporthalle sickerte aufgrund einer defekten Rohrleitung immer mehr kühles Nass aus dem Erdreich und setzte die Rasenfläche unter Wasser.

Borna. Die Kinder der Tagesstätte „Regenbogenland“ und die Bewohner von drei Neubaublöcken wurden mit Wasserwagen versorgt, bis der Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL) den Schaden behoben hatte. „Die Ursache für den Rohrschaden liegt sicherlich am Verschliss des Materials“, vermutete ein Mitarbeiter des ZBL, der gestern Nachmittag mit seinen Kollegen das kaputte Wasserrohr flickte. Der ZBL war nach dem Notruf gestern Morgen umgehend vor Ort in Gnandorf, um den Schaden zu beheben und die Trinkwasserversorgung für die betroffenen Anwohner zu gewährleisten. Vor den anliegenden Neubaublöcken und der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ standen drei blaue Wasserwagen bereit, während der ZBL die Leitung mit einem Bagger freilegte, das ausgelaufene Wasser abpumpte und schließlich die defekte Rohrstelle abdichtete. Dass das Wasser gestern in der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ in der Raupenhainer Straße fehlte, schätzte Erzieherin Kerstin Pötzsch nicht so dramatisch ein. „Für die Toilette und das Händewaschen hatten wir uns mit Eimern das Wasser aus den bereitgestellten Wagen geholt“, sagte Pötzsch kurz vor 15 Uhr und erklärte im nächsten Atemzug, „dass das Wasser auch schon wieder aus der Leitung läuft.“ Bis zu diesem Zeitpunkt musste Tatiana Frolov aus dem Wohnblock An der Aue noch eine Stunde warten, als sie gegen 14 Uhr vor einem der bereitgestellten blauen Wasserwagen stand. Gegen 10 Uhr hatte sie bemerkt, dass kein Wasser mehr im Bad und in der Küche aus der Leitung kam. Vom ZBL hatte sie keine Schadensmeldung erhalten. Aber als sie die blauen Wasserwagen im Hof sah, habe sie bescheid gewußt, erklärte die blonde Frau und füllte ihren blauen Wassereimer auf. Die Mitarbeiter des ZBL wollten am frühen Nachmittag noch keine Prognosen abgeben, wie lange die Reparaturarbeiten noch dauern. Aber die Vermutung, dass das Wasser bereits am Nachmittag wieder durch die Leitungen laufen würde, sollte am Ende stimmen.

Thomas Voigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr