Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Wegweiser-Verein hilft Schwachen
Region Borna Wegweiser-Verein hilft Schwachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:00 11.01.2012
Das Führungstrio des Vereins. Quelle: Jenny Hoffmann
Anzeige
Böhlen/Borna

Der Verein ist außerdem Partner im Netzwerk für Kinderschutz und engagiert sich gemeinsam mit anderen gegen die Kindeswohlgefährdung.

Gegründet wurde der Verein 1994, als für die Umsetzung verschiedener sozialer Projekte ein freier Träger auf gemeinnütziger Basis nötig wurde. Seitdem habe sich vor allem die Qualität der Hilfeleistung verbessert, sagt Annett Engelmann, die zu den Gründungsmitgliedern gehört. „Unsere Fachkräfte haben sich spezialisiert und qualifiziert."

Der Hauptsitz des Vereins befindet sich in Böhlen. Die einzelnen Beratungsstellen verteilen sich über den Südraum Leipzig, stehen jedoch in regelmäßigem Kontakt. „Wir haben eine gute Vernetzung untereinander und damit viele Möglichkeiten", sagt Engelmann, die Leiterin der Familien- und Erziehungsberatungsstelle ist. Die Diplom-Psychologin und ihr Team beraten Familien und Eltern in Böhlen, Markkleeberg und Engelsdorf bei der Erziehung. Sie bieten individuelle Hilfestellung wie Familientherapie und Gruppenarbeit an.

Der Verein ist Träger des Frauenhauses sowie der hiesigen Koordinierungs- und Interventionsstelle. Hier finden Menschen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, Beratung und Unterstützung. „Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe und geben Orientierung", sagt Kerstin Kupfer, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins. „Wir helfen den Menschen wieder Hoffnung zu entwickeln", erläutert Engelmann das Ziel des Vereins. „Und ihre Erfahrungsräume zu organisieren und gewaltfrei zu leben", ergänzt Kupfer.

Das Team der Projekte Schulsozialarbeit unter Leitung der Vereinsvorsitzenden Doreen Tschantschala ist in Böhlen und Borna tätig. Dort steht der Wegweiser Lehrern, Eltern und Kindern beratend zur Seite. „Wir unterstützen die Schule dabei, sich weiterzuentwickeln und helfen den Schülern, die Schule als ihren Ort des Lernens wahrzunehmen", so Tschantschala. Generell sei die Haltung zur Arbeit des Vereins sehr anerkennend, jedoch scheitere es teilweise an den Rahmenbedingungen. Fehlende finanzielle Mittel setzen dem Wegweiser e.V. manchmal Grenzen. Der Verein ist nicht nur auf langfristige Spenden, sondern auch auf kontinuierliche Hilfe von Bund, Land und Landkreis angewiesen. Vor allem die Qualifizierung der gut ausgebildeten Mitarbeiter werde aber mit einer pauschalen Bezahlung noch zu wenig honoriert, obwohl der Bedarf an Fachkräften immer weiter steige.

Dennoch sind die Kolleginnen von ihrer Arbeit überzeugt. „Wir können viel leisten, obwohl wir ein kleiner Verein sind", betont Annett Engelmann. Und auch persönlich erfülle sie die Vereinstätigkeit. Kerstin Kupfer dazu: „Die Menschen finden aus fast aussichtslosen Situationen wieder heraus. Das Gefühl, ein Stück dazu beigetragen zu haben, ist sehr beglückend."

Jenny Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zedtlitz. Es wäre zum Lachen, wenn es nicht so bitterernst wäre. Die Rede ist von der Baustelle auf der B 95 bei Zedtlitz. Wann die Arbeiten, die über den Jahreswechsel geruht haben, tatsächlich beendet sein werden, steht offenkundig in den Sternen.

10.01.2012

Der erste Hallenkreismeister der neu geschaffenen Fußball-Kreisoberliga heißt ATSV Frisch Auf Wurzen. Wie die Keksstädter blieb zwar auch Finalgegner SV Chemie Böhlen am Sonnabend in Hausdorf ohne Niederlage im Spiel.

08.01.2012

1530 Ausleihen gab es seit dem Start der Internet-Filiale, die die Mediothek Borna sowie die Bibliotheken Geithain und Naunhof im November 2010 gemeinsam eröffnet haben.

08.01.2012
Anzeige