Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Weihnachtsmann mit Traktor und polnische Ecke
Region Borna Weihnachtsmann mit Traktor und polnische Ecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 19.05.2015

Am Sonnabend wurde der größte Weihnachtsmarkt weit und breit eröffnet, der Besuchern bis zum 21. Dezember offensteht. Zahlreiche Leute waren gekommen, als die Leipziger Rathspfeiffer, wie in jedem Jahr, die Eröffnung mit bekannten Adventsliedern umrahmten. Gegen 15.30 Uhr erschien dann der Weihnachtsmann auf dem Markt.

"Die Rentiere sind in diesem Jahr verschnupft, deshalb kommt er mit dem Traktor", erklärte Marktleiterin Edith Taubert. Sie verwies auf die 30 Stände auf dem Weihnachtsmarkt, wozu noch Schausteller mit Kinderkarussell, Schiffsschaukel und Eisenbahn kommen. Der Weihnachtsmann genoss das Programm der Schüler der Bornaer Clemens-Thieme-Grundschule und freute sich über Lieder und Gedichte. Anschließend holte er einen großen Schlitten mit Geschenken und Präsenten, die er an die aufgeregten Kinder verteilte. "Der Weihnachtsmann sollte präsenter sein und nicht nur auf der Bühne seine Geschenke verteilen. Mit kleinen Kindern, die noch im Wagen sitzen, hat man kaum eine Chance, an den Weihnachtsmann ranzukommen", bedauerte Erika Geißler aus Borna. "Mir gefällt der Weihnachtsmarkt gut, aber ich komme vor allem wegen meines Sohn Elis her. Er fährt gerade Eisenbahn und ist begeistert", freute sich Mutti Arda Halimi.

Während die Kinder aufgeregt um den Weihnachtsmann umherschlichen, hatten die Eltern Gelegenheit, bei einem heißen Glühwein miteinander ins Gespräch zukommen. Am Stand des Bornaer Gewerbevereins gab es Gebäck und Glühwein. "Der Erlös geht in diesem Jahr an die Erwerbslosen-Sozialhilfeinitiative Leipzig und wird für die Instandsetzung des Spielplatzes in der Schulstraße verwendet", erläuterte Ex-Oberbürgermeister und Stadtrat (Bürger für Borna) Bernd Schröter.

Neu in diesem Jahr ist die polnische Ecke, in der es polnische Spezialitäten gibt. "Solch außergewöhnliche Leckereien hatten wir bisher noch nicht auf unserem Markt", sagte Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke). "Der Markt ist immer wieder schön", freute sich Mandy Ziesler. "Daran kommt man einfach nicht vorbei."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.12.2014
Nicole Rathge-Scholz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hammer zum Jahresende: Knapp neun Millionen Euro muss Bad Lausick zurückzahlen. Geld, mit dem Land Sachsen vor zwei Jahrzehnten den Neubau des Kurhauses förderte.

19.05.2015

Wenn ein Herzkatheder gelegt wird, ein Magen endoskopiert, also gespiegelt, wird, dann kann es in diesen Tagen geschehen, dass auch chinesische Mediziner ein genaues Auge darauf werfen.

19.05.2015

Auszubildende des zweiten und dritten Lehrjahres - angehende Gesundheits- und Krankenpfleger stellten am Mittwoch ihre Ausarbeitungen zum Thema Palliative Care im Auditorium der Bornaer Klinik vor.

19.05.2015
Anzeige