Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Weihnachtsmarkt und Adventsmesse locken Hunderte Besucher nach Groitzsch
Region Borna Weihnachtsmarkt und Adventsmesse locken Hunderte Besucher nach Groitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:54 04.12.2016
Mit der Kindereisenbahn drehten allerhand Knirpse eine Runde auf dem Marktplatz. Quelle: Kathrin Haase
Anzeige
Groitzsch

Klein und gemütlich - diese Attribute beschreiben treffend den Weihnachtsmarkt am Wochenende in Groitzsch. Die halbe Stadt war auf den Beinen, um sich bei Glühwein, Roster und Kräppelchen in Stimmung zu bringen. Für die Kinder drehte eine kleine Eisenbahn ihre Runden, der Weihnachtsmann verteilte Geschenke, das Museum hatte geöffnet und auf der Bühne wechselte sich ein buntes Programm ab. Weihnachten braucht es keine Riesenräder und Animation wie in einem Ferienclub, waren sich die Groitzscher einig.

Der Hobbyfotograf Jürgen Jahn (66) konnte über das Angebot nicht meckern. „Für die beiden Tage ist das ausreichend. Wer sich etwas Warmes zum Anziehen kaufen möchte, kann auch in die Geschäfte gehen, die haben ebenfalls geöffnet. Man muss auch mal an sie denken.“ Gabriele und Heinz Richter aus Lucka sahen das genauso. Sie besuchten am Sonnabend ihre Kinder und Enkel in Groitzsch und nutzten die Gelegenheit für einen Marktbummel. „Das Schönste ist doch, dass man alte Bekannte trifft und miteinander ins Gespräch kommt.“

Aber auch andere Stimmen wurden laut: Ein Ehepaar bemängelte die fehlenden Verkaufsangebote – von Mützen bis zu Holzkunst oder Geschenkartikeln – sowie fehlende Attraktionen für Kinder. „Wenn Erwachsene beim Glühwein zusammenstehen, wissen die Kinder gar nicht, was sie anstellen sollen.“ Das Angebot an kulinarischen Verführungen war dagegen überwältigend: warmer Apfelsaft und Glühwein, Roster, Langos, Schokofrüchte, Quarkbällchen, Stollen und Fischbrötchen. Auch das Bühnenprogramm lebte an beiden Tagen von der Abwechslung: Während sich das Jugendblasorchester Lucka mit dem Rolf-Zuckowski-Hit „In der Weihnachtsbäckerei“ und der Disneymelodie „Let it go“ von seinem Publikum verabschiedete, brachten sich schon die Südseegeister, das Musikstudio Freund, der Mühlenchor und die Pegauer Gugge in Stellung. Am Sonntag gab es weitere Auftritte von Elsterchor, Hortkindern und den Groitzscher Spielleuten. Der obligatorische Lampionumzug durfte nicht fehlen – und auch der Stollenverkauf für einen guten Zweck.

Ein paar Hundert Meter weiter lockten Handwerkskunst, Geschenkeartikel und Naschereien zur Adventsmesse in die Stadtmühle. Die Groitzscher Malerin Andrea Brand gehört mit zu den Ausstellern und folgte gerne der Einladung von Stadtverwaltung und Bürgerverein. Sie zeigte sowohl eigene Bilder, unter anderem Ansichten von der Alten Kantorei oder verschiedene Groitzscher Straßenzüge und Landschaften, aber sie lud auch die Kinder zum Malen und Basteln ein. Jeder konnte sich unter ihrer Anleitung seine individuelle Karte herstellen. „Im vorigen Jahr kam das schon gut an“, erinnert sich die Künstlerin.

Ebenfalls mit von der Partie war Erika Lorenz aus Elstertrebnitz mit ihren Occhi-Handarbeiten. Weihnachtskugeln, Glocken, Sterne und Engel in 3D sowie kleine Schwibbbögen und Pyramiden aus Holz mit eingearbeiteten Handarbeiten hatte die Frau mit den goldenen Händen mitgebracht. Geduldig erklärte sie die Schiffchentechnik, zeigte ihre jüngsten Entwürfe und steckte viele mit ihrer Begeisterung an. Es gab außerdem Weihnachtskarten, Wärmendes aus Wolle und Filz, selbst gebackene Kekse mit Mandeln, Anis und Kurkuma und noch vieles mehr.

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Weihnachtsfest ohne Frank Schöbels Musik geht fast nicht. Sein musikalisches Weihnachtspaket brachte der Sänger am Freitagabend mit ins Kulturhaus Böhlen. Der Saal war ausverkauft, und die Zuschauer schwelgten zwei Stunden lang in Vorfreude auf das Fest.

04.12.2016

Sie ist Zahnärztin, er studierender Klempner. Und sie haben drei Kinder: Das aktuelle Prinzenpaar des Karneval Verein Kitzscher (KVK) steht mitten im Leben und nimmt sich Zeit für repräsentative Auftritte.

04.12.2016

Etwas skurril mag es anmuten, doch es hilft: Duftspender sorgen in der Unterführung des Bornaer Bahnhofs jetzt für bessere Luft. Zahlreiche Fahrgäste und Anwohner hatten sich in der Vergangenheit über den Zustand des Tunnels beschwert, der manches Mal zur Kloake verkommen war. Nun riecht es besser, die Unterführung wird aber auch öfter gereinigt.

03.12.2016
Anzeige