Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weitere Einschränkungen in Deutzen

Weitere Einschränkungen in Deutzen

Die Staatsstraße 50 in Deutzen ist in Höhe der Bahnhofstraße noch bis zum 29. September voll gesperrt. Darüber informierte am Mittwoch Deutzens Bürgermeisterin Marika Nowak zur Gemeinderatssitzung in der Grundschule.

Deutzen. Gleichzeitig gab sie bekannt, dass die Einfahrt zur Straße des 15. Oktobers vom 20. bis 27. September gesperrt sein wird. Für die Deutzener gehen damit weitere Einschränkungen einher.

Besonders betroffen sind ab 20. September nicht nur die Bewohner der Straße des 15. Oktobers, sondern auch zwei Gewerbetreibende. „Die Verwaltung hat mit dem Baubetrieb Arlt gesprochen, dass die Gewerbetreibenden informiert werden", sagte Nowak. Sie selbst habe mit den Unternehmen geredet, die sich in der Lage sehen, dieses vorübergehende Problem zu meistern. „Sie werden sich ihre Materialien nicht in die Straße des 15. Oktober, sondern auf die Baustellen anliefern lassen", so Nowak. Sie informierte den Gemeinderat, dass ein Schacht zur Entwässerung des Tagebaus umverlegt werden soll. Dieser befände sich im Grünstreifen der Straße. „Wir haben dem Bauunternehmen auch unsere Abfallfibel in die Hand gedrückt. Denn während der Bauphase muss abgesichert sein, dass die Müllfahrzeuge in das Gebiet kommen", sagte die Bürgermeisterin. Der Baubetrieb habe ihr versprochen, notfalls eine Rampe für das Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. „Ich habe mit dem zuständigen Bauleiter ebenso gesprochen, dass die Deutzener, die per Bahn auf Arbeit fahren müssen, jederzeit zum Bahnhof gelangen", erklärte Nowak. In der Bahnhofstraße werde Abhilfe geschaffen, informierte Nowak weiter. Wie berichtet, hatte die Firma Arlt vor den Häusern der Bahnhofstraße 29 bis 39 einschließlich des Geländes des ehemaligen Bergarbeiterwohnheimes riesige Berge aufgetürmt. Aufgrund der ungünstigen Witterung hatten die Bürger viel Dreck auf ihren Grundstücken und wehrten sich dagegen. „Die Gemeinde stellte einen Platz zur Verfügung, auf dem der Abraum jetzt gesiebt wird. Des Weiteren wurde eine Beregnungsanlage in Betrieb genommen", so Nowak. Sie werde an Bauberatungen teilnehmen, um mit der Baufirma im Gespräch zu bleiben. Die Staatsstraße 50 in Höhe der Bahnhofstraße ist noch bis zum 29. September für den Verkehr dicht. Die Sperrung ist erforderlich, um die Entwässerungsleitung zu verlegen. Wie berichtet, erfolgt derzeit der Ausbau des Deutzener Teilstücks der S 50 zwischen der neuen Straße nach Ramsdorf und der Verbindungsstraße nach Neukieritzsch mit Unterführung der Bahnstrecke Leipzig-Altenburg. Ein 400 Meter langer Teil der Trasse, der Bahnübergang mit eingeschlossen, soll neu gebaut werden. Eine Umleitung ist über Borna, die B 176 und die K 7931 ausgeschildert.

Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr