Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Weitere Einschränkungen in Deutzen
Region Borna Weitere Einschränkungen in Deutzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 13.09.2012
Anzeige
Deutzen

Gleichzeitig gab sie bekannt, dass die Einfahrt zur Straße des 15. Oktobers vom 20. bis 27. September gesperrt sein wird. Für die Deutzener gehen damit weitere Einschränkungen einher.

Besonders betroffen sind ab 20. September nicht nur die Bewohner der Straße des 15. Oktobers, sondern auch zwei Gewerbetreibende. „Die Verwaltung hat mit dem Baubetrieb Arlt gesprochen, dass die Gewerbetreibenden informiert werden", sagte Nowak. Sie selbst habe mit den Unternehmen geredet, die sich in der Lage sehen, dieses vorübergehende Problem zu meistern. „Sie werden sich ihre Materialien nicht in die Straße des 15. Oktober, sondern auf die Baustellen anliefern lassen", so Nowak. Sie informierte den Gemeinderat, dass ein Schacht zur Entwässerung des Tagebaus umverlegt werden soll. Dieser befände sich im Grünstreifen der Straße. „Wir haben dem Bauunternehmen auch unsere Abfallfibel in die Hand gedrückt. Denn während der Bauphase muss abgesichert sein, dass die Müllfahrzeuge in das Gebiet kommen", sagte die Bürgermeisterin. Der Baubetrieb habe ihr versprochen, notfalls eine Rampe für das Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. „Ich habe mit dem zuständigen Bauleiter ebenso gesprochen, dass die Deutzener, die per Bahn auf Arbeit fahren müssen, jederzeit zum Bahnhof gelangen", erklärte Nowak. In der Bahnhofstraße werde Abhilfe geschaffen, informierte Nowak weiter. Wie berichtet, hatte die Firma Arlt vor den Häusern der Bahnhofstraße 29 bis 39 einschließlich des Geländes des ehemaligen Bergarbeiterwohnheimes riesige Berge aufgetürmt. Aufgrund der ungünstigen Witterung hatten die Bürger viel Dreck auf ihren Grundstücken und wehrten sich dagegen. „Die Gemeinde stellte einen Platz zur Verfügung, auf dem der Abraum jetzt gesiebt wird. Des Weiteren wurde eine Beregnungsanlage in Betrieb genommen", so Nowak. Sie werde an Bauberatungen teilnehmen, um mit der Baufirma im Gespräch zu bleiben. Die Staatsstraße 50 in Höhe der Bahnhofstraße ist noch bis zum 29. September für den Verkehr dicht. Die Sperrung ist erforderlich, um die Entwässerungsleitung zu verlegen. Wie berichtet, erfolgt derzeit der Ausbau des Deutzener Teilstücks der S 50 zwischen der neuen Straße nach Ramsdorf und der Verbindungsstraße nach Neukieritzsch mit Unterführung der Bahnstrecke Leipzig-Altenburg. Ein 400 Meter langer Teil der Trasse, der Bahnübergang mit eingeschlossen, soll neu gebaut werden. Eine Umleitung ist über Borna, die B 176 und die K 7931 ausgeschildert.

Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tage der ehemaligen Schweinemastanlage am östlichen Röthaer Stadtrand sind gezählt: Am Mittwochvormittag gaben Bürgermeister Ditmar Haym (parteilos) und Regina Kirsten, Leiterin des Sachgebietes Bau, den offiziellen Startschuss für den Rückbau der Anlage, deren älteste Gebäude aus den 50er Jahre stammen.

12.09.2012

Volle Auftragsbücher für die Behindertenwerkstätten auf der einen Seite, Ärger mit dem Kostenträger auf der anderen Seite. Das ist die Situation, in der sich die Sozial-Arbeiten-Wohnen Borna gGmbH befindet.

12.09.2012

Vier Tage nach der Verkündung der Insolvenz herrscht unter den reichlich 100 Mitarbeitern der Großkelterei Rötha gedrückte Stimmung. Denn noch ist völlig unklar, wie es für sie nach der Dreimonatsfrist, die ihnen die Insolvenz mit vorläufiger Eigenverwaltung lässt, weitergeht.

11.09.2012
Anzeige