Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Welle der Unterstützung
Region Borna Welle der Unterstützung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 19.05.2015
Sabine Ludwig (rechts) am Stand des Freibadvereins in der Reichsstraße, wo sich die Passanten an den Unterschriftenlisten drängten. Quelle: Jakob Richter

Binnen anderthalb Wochen seien dabei bereits 652 Unterschriften zusammengekommen, teilte Freibadvereinschef Holger Luedtke mit. Sollte alles wie geplant klappen, könnte das Thema in der nächsten Stadtratssitzung behandelt werden.

Auch gestern standen die Unterschriftensammler wieder auf dem Markt. Schon eine Stunde nach Beginn der Sammlung hatten Sabine Ludwig und Tim Johne vom Freibadverein an ihrem Stand in der Reichsstraße mehr als 50 Unterschriften gesammelt. So soll es auch am Dienstag und während der Mai-Veranstaltung am Mittwoch wieder geschehen. In wenigen Wochen dürften die 2000 Unterschriften zusammengekommen sein, die Luedtke für notwendig hält, um das Bürgerbegehren mit dem Inhalt, die Weichen für den Wiederaufbau des geschlossenen Freibades An der Wyhraaue zu einem Ökobad zu stellen.

Es seien viele Unterschriftenlisten in den Briefkästen der drei Ansprechpartner des Vereins, neben Luedtke auch SPD-Stadtrat Klaus Sachse und CDU-Mitglied Paul Janus gelandet. Zwar gebe es hin und wieder Leut, die nicht unterschreiben wollten, "aber das ist nicht die Mehrheit", so Luedtke.

Mittlerweile lägen auch Ergebnisse des Studentenwettbewerbs vor, bei dem Studenten der Fachhochschule Anhalt in Bernburg aufgerufen waren, praktikable Vorschläge für die Umgestaltung des Areal zu erarbeiten. Der Verein habe jetzt drei Arbeiten zu Gesicht bekommen, in denen Vorschläge gemacht werden, die über die bloße Nutzung der Wyhraaue als Freibad hinausgehen. "In jedem Fall gibt es auch Vorschläge zur touristischen Nutzung." Die Studenten hätten das Potenzial erkannt, das in dem Areal liege.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs sollen den Vereinsmitgliedern in den nächsten Wochen vorgestellt werden. Anschließend sollen dann die Bornaer im Rahmen eines so genannten Bürgerworkshops mit eigenen Ideen zu Wort kommen. Der Siegerentwurf aus dem Studentenwettbewerb soll dann im Rahmen der nächsten Stadtratssitzung am 23. Mai im Goldenen Stern präsentiert werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.04.2013

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Der Wild-Apfel ist eine zähe und empfindliche Schönheit", sagte gestern Christoph Seifert, Forstrevierleiter Leipzig-Süd. Zäh muss der Baum des Jahres 2013 sein, denn auf dem Haselbacher Kippengelände ist der Boden problematisch.

19.05.2015

Wegen Freiheitsberaubung ist ein 28-Jähriger aus Borna gestern am Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Eigentlich waren drei Männer angeklagt. Doch der mutmaßliche Haupttäter erschien nicht, und gegen den dritten wurde das Verfahren eingestellt.

19.05.2015

Die Polizei hat gestern Räume der Stadtverwaltung durchsucht. Dabei ging es um Unterlagen, die mit der Arbeit des Hallenser Wirtschaftsprüfers Jens Rauschenbach zu tun haben.

19.05.2015
Anzeige