Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wiederaufbau greifbar

Wiederaufbau greifbar

Bis zum 20. September schaffte es der sächsische Wiederaufbaustab entgegen seiner Ankündigung zwar nicht, doch jetzt ist die Post da: Die vom Juni-Hochwasser schwer getroffenen Kommunen der Region dürfen mit einer Millionen-Hilfe bei der Schadensbeseitigung rechnen.

Borna. Die Briefe aus der Staatskanzlei sind die Voraussetzung, um ab heute konkrete Förderanträge zu stellen - und dann möglichst bald loszulegen. Fünf Beispiele.

 

 

Sechs Millionen Euro schwer ist das Paket, das Geithain geschnürt hat: Es enthält 33 Wiederaufbau-Maßnahmen. "Das ist eine sehr beachtliche Größe. Eine gute Basis, um alles wieder in Ordnung zu bringen", sagt Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU). Allerdings ist der Wiederaufbau-Stab des Landes nicht geneigt, allen Geithainer Wünschen zu entsprechen. So soll es im Stadion kein neues Sozialgebäude geben, eine Reparatur muss genügen. Ganz herausgestrichen aus der Liste hat Dresden unter anderem die Herrichtung eines kommunalen Wohnhauses und den Sammelantrag für den Neubau der Straßenbeleuchtung. "Hier finden wir andere Wege der Finanzierung oder erledigen es im Zuge des Straßenbaus mit", so Bauer. Als erste Bauvorhaben nennt die Bürgermeisterin die Brücke in der Stadionzufahrt Badergasse und eine für Fußgänger in Syhra. Am teuersten werde die Wiederherstellung der Dorfstraße in Theusdorf, die am Ossabach entlangführt. Bauer: "Das Vordenken in die Zukunft, der vorbeugende Hochwasserschutz, ist mit all dem aber nicht vom Tisch."

Narsdorf, per Verwaltungsgemeinschaft mit der Stadt Geithain verbunden, kann aus Sicht der Landesregierung Vorhaben im Umfang von 1,6 Millionen Euro verwirklichen.

Fünf Millionen Euro erkennt der Stab für Pegau an. Der Neubau des schwer beschädigten Schulhortes an hochwassersicherer Stelle, der allein 1,2 Millionen Euro kostet, wurde herausgestrichen. "Das heißt nicht, dass es aussichtslos ist. Wir bemühen uns um eine andere Fördermöglichkeit", sagt der Pegauer Bauamtsleiter Gunther Grothe. Ebenfalls nicht berücksichtigt wurden drei Straßenbauprojekte. Bis zum 24. Oktober könne die Kommune gegenüber dem Wiederaufbaustab ihre Stellungnahme abgeben, so Grothe: "Das werden wir auch tun."

"Sämtliche Maßnahmen, die wir beantragt haben, wurden bestätigt, wenn auch nicht alle 26 in voller Höhe", sagt Dirk Schmidt, der Groitzscher Bauamtsleiter. Volumen 2,8 Millionen Euro. "Jetzt laufen die Planungen an, und wir beantragen die Fördermittel." Zu den größten Vorhaben zählt Grothe die Sanierung des Sportplatzes, der komplett unter Wasser stand, sowie - in Abstimmung mit der Nachbarstadt Pegau - die Wiederherstellung der Brücke auf der Ortsverbindungsstraße sowie des ramponierten Wegenetzes, das in der Elster-Aue verläuft.

Nicht nur alle Vorhaben seien bestätigt, sagt der Frohburger Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW). Eingepreist habe der Stab zehn Prozent mehr, um nicht auszuschließende Kostensteigerungen abzufedern, in Summe 780 000 Euro. "Jetzt werden wir für jede einzelne Maßnahme einen Förderantrag stellen und hoffen, dass der bewilligt wird." Am dringlichsten sei die Instandsetzung jener Teiche, die übergelaufen seien, so in Streitwald, Greifenhain und Prießnitz. Ein anderer Schwerpunkt sei die Wyhra-Furt in Streitwald. Hiensch: "Die meisten Vorhaben werden im kommenden Jahr realisiert." © Seite 27

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.10.2013

Schulreich, Ekkehard

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

23.08.2017 - 06:13 Uhr

 SSV Thallwitz holt im Heimspiel gegen den FSV Machern einen 0:3-Rückstand noch auf.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr