Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Wiedersehen des Bornaer Krankenhauspersonals
Region Borna Wiedersehen des Bornaer Krankenhauspersonals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 18.03.2012
Ehemalige Klinikmitarbeiter aus der Allgemeinen Verwaltung und Krankenschwestern der Fachabteilungen feierten ein fröhliches Wiedersehen. Quelle: Wolfgang Riedel
Anzeige
Borna

Nach dem Klingen der Sektgläser berichtete Klinikchefin Ludwig über das erfolgreiche Wirken aller Fachabteilungen. „Gegenüber den 23 900 Patienten, die 2011 in unserer Klinik stationär behandelt wurden, wird deren Zahl voraussichtlich 2012 auf 25 000 steigen", so Geschäftsführerin Ludwig, die zudem auch die 970 Neugeborenen erwähnte, die in der Klinik 2011 auf die Welt kamen. Die 81-jährige ehemalige Klinikmitarbeiterin Erika Brauße stimmte den Ausführungen von Klinikchefin Ludwig bezüglich der fortschrittlichen Weiterentwicklung dieser großen Bornaer Gesundheitseinrichtung voll zu und sagte: „Ich lag auch einige Male in der Heliosklinik und empfand die Behandlung durch das technisch bestens ausgestattete Personal als sehr gut." Die 63-jährige Bornaerin Doris Putz reichte ein Foto mit 20 ehemaligen Mitarbeitern der Röntgenabteilung herum und zeigte dabei schmunzelnd auch auf ehemalige Krankenschwestern wie Ilse Gündig, Christa Peisker, Ingeburg Barthel, Johanna Kaulbart und den Arzt Ingo Adamietz. „Wir tauschten zu den Gartenfesten in Zedtlitz schon ganz gern mal die Spritze zum Blutziehen mit der Grillzange", plauderte Krankenschwester a.D. Jutta Graupner aus dem Nähkästchen in die Runde ihrer ehemaligen Mitarbeiter des Kliniklabors. Am Nachbartisch erinnerte die ehemalige Krankenschwester der Unfallchirurgie, die 65-jährige Eva-Maria Lantzsch, an einen Patienten, der von einem Hund gebissen wurde und sagte: „Schlimmeres hatte dessen Nachbar verhindert, der den Verletzten sofort zu uns fuhr."Ein angeregtes Gespräch führte auch der ehemalige Personalleiter Horst Tilke mit dem damaligen Technischen Leiter der Klinik, dem 70-jährigen Jürgen König. „Mit der Übernahme des damaligen Kreiskrankenhauses 1998 durch die Helioskliniken kam auf alle Fälle in allen Fachbereichen eine enorme Aufwärtsentwicklung in Schwung", so letztlich deren Meinung, nachdem beide Sekt, Kaffee und Kuchen in der großen Runde der ein Wiedersehen feiernden Senioren genossen hatten.

Wolfgang Riedel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Bühnenlicht glänzt ein schwarzer Flügel, im schwarzen Outfit tritt am Sonnabend Holger Biege im Volkshaus Pegau ganz unprätentiös vor sein Publikum und lässt mit seinem Mix aus alten und neuen Songs, einem Querschnitt aus vierzig Jahren seines Schaffens, viele Erinnerungen aufkommen.

18.03.2012

Borna. Der Stadtrat hat auf seiner Sitzung gestern Abend im Goldenen Stern die Städtebaulichen Entwicklungskonzepte für die Innenstadt, die östliche Innenstadt sowie Gnandorf beschlossen.

15.03.2012

[image:phpVXfu4w20120314215222.jpg]
Rötha. Langsam rückt auch für die Röthaer die Autobahn näher. Bis jetzt existiert jenes letzte Teilstück der neuen Trasse von Chemnitz nach Leipzig nur auf dem Papier, aber immerhin: Das Planfeststellungsverfahren „Vorhaben Neubau der A 72, Abschnitt 5.2, Rötha – A 38" läuft schon länger.

14.03.2012
Anzeige