Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Winterbaden am Großstolpener See

Winterbaden am Großstolpener See

„Wenn wir nicht auf die Rodelbahn können, dann gehen wir eben baden“, scherzte der Groitzscher Manfred Hahn dieser Tage und stürzte sich dabei ins eisige Nass des Großstolpener Sees.

Allerdings ist der 68-Jährige diese Art der Abkühlung schon lange gewöhnt. Seit über 10 Jahren frönt er dem etwas ungewöhnlichem Hobby, das so manchem Beobachter bereits beim Zuschauen zittern lässt.

Je nach Lust und Laune, manchmal mehrmals die Woche, fährt Hahn auch jetzt im Winter für eine kurze Schwimmrunde zu den Gewässern in der Groitzscher Umgebung. Ob im Werbener Restloch, dem Prößdorfer, Hasselbacher oder eben dem Großstolpener See, überall ist der Rentner anzutreffen.  Als Eisbader möchte er sich aber dennoch nicht bezeichnen. „Ich gehe nur ins Wasser, solange die Seen nicht zugefroren sind“, erklärt Hahn. Extra ein Loch dafür zu hacken, wäre einfach zu aufwendig. Selbst die feinen Kanten einer dünnen Eisschicht erweisen sich als schmerzhaft beim Schwimmen.

Gleichwohl lag die Temperatur des Großstolpener Sees kürzlich knapp an der Grenze für eine Änderung des Aggregatzustandes. Nur knapp 2 Grad Celsius zeigte das mitgebrachte Quecksilber an. Doch für das Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung der Groitzscher Feuerwehr kein Problem. Der Gang ins Wasser kostete ihm überhaupt keine Überwindung. Zwei bis drei Minuten dauert dann seine Schwimmrunde – natürlich nackt, versteht sich. „Da kann man auf die Grippeschutzimpfung getrost verzichten. Man fühlt sich hinterher wie neu geboren“, sagte der ehemalige Reparaturschlosser beim Abtrocknen am Ufer.

So abgehärtet kann er sich an Erkältungen in der letzten Zeit überhaupt nicht erinnern. Doch nur ganz selten trifft Manfred Hahn am See Gleichgesinnte. Und wie kommt man auf die Idee des Winterbadens? Als begeisterter Schwimmer im Sommer wollte der Groitzscher damals einfach mal ausprobieren, wie lange es für ihn möglich ist, ins kühle Nass zu steigen. Heute möchte er diesen Jungbrunnen nicht mehr missen.

Olaf Becher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr