Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Witznitzer Platz: Neuer Beschluss notwendig
Region Borna Witznitzer Platz: Neuer Beschluss notwendig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 07.09.2010
Anzeige

. Der BSV habe der Stadt noch einmal deutlich gemacht, „dass wir das Objekt von der Stadt kostenlos übernehmen wollen". Der Verein erwarte keinerlei Zuschüsse und wolle sich stattdessen um die Erhaltung beziehungsweise Modernisierung des maroden Bauwerks kümmern. Und natürlich, so Salomon weiter, gehe der Verein auch davon aus, dass Arbeiten wie etwa Rasenmähen als Arbeitsstunden gewertet würden, die dann entsprechend mit der Pacht verrechnet würden.

Darüber hinaus könne der BSV auf Unterstützung von Unternehmen zählen, wobei es sich aber weitgehend um eine Art Naturalwirtschaft handeln würde, wenn der Verein auf diese Weise etwa zu einer Heizung oder Armaturen käme. Salomon weiter: „Ich habe ein gutes Gefühl."

Von Gefühlen will Oberbürgermeisterin Luedtke nach der Gesprächsrunde im Beisein des Ältestenrates nicht sprechen. Das letzte Wort habe ohnehin der Stadtrat, wenn vom bisher geplanten Komplettabriss des Gebäudes abgesehen werden soll. „Da muss dann ein neuer Beschluss her." Dass die Sanitärbereiche dann blieben, sei so ja ursprünglich nicht geplant gewesen.

Klarheit soll ein weiteres Gespräch zwischen Vereinsvertretern und Stadtverwaltung Anfang nächster Woche bringen. Sollte dann Einigkeit erzielt werden, hat der Stadtrat abschließend das Wort.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Montagnachmittag wurde in Borna die Ausstellung „Graben für den Frieden" in der Aula des Gymnasiums „Am Breiten Teich" eröffnet. Bei dem Projekt hatten drei Schüler in Zusammenarbeit mit ihren Geschichtslehrern und Mitarbeitern des Stadtmuseums elf ehemalige Bausoldaten zu ihren Erfahrungen befragt.

06.09.2010

[image:phpQVwVq120100906184332.jpg]
Frankenhain/Borna. „Ab heute beginnt unser großes Zeitungslesen!", begrüßte Simone Zschalich gestern zur ersten Stunde die 26 Viertklässler der Frankenhainer Grundschule.

06.09.2010

Etwa 200 Einsatzkräfte waren am Sonnabend von 6 bis 13 Uhr an einer Katastrophenschutzübung im Landkreis beteiligt. Zwei Szenarien galt es zu beherrschen: Durch eine fehlgestellte Weiche kommt es am Böhlener Chemiewerk zu einer sogenannten Flankenfahrt von zwei Rangiereinheiten.

05.09.2010
Anzeige