Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Wohnblöcke Lobstädt: Neue Eigentümer geben Gas
Region Borna Wohnblöcke Lobstädt: Neue Eigentümer geben Gas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 14.05.2018
Neuer Eigentümer: Hagen Lehmann (v. l.) und Till Brosius von Immoscoring im Gespräch mit Bürgermeister Thomas Hellriegel. Quelle: André Neumann
Neukieritzsch/Lobstädt

Die wenigen Baugrundstücke, die die Gemeinde Neukieritzsch in ihrem Ortsteil Lobstädt anbieten kann, sind schnell vergriffen. Selbst das Areal neben der Asylbewerberunterkunft ist nach anfänglichen Schwierigkeiten ausverkauft und wird zusehends bebaut.

Hoher Leerstand in den beiden Blöcken

Nicht weit davon stehen in der Glück-Auf-Straße in der hinteren Reihe zwei Wohnblöcke, an denen der Aufschwung auf dem Wohnungsmarkt noch nicht angekommen ist. Von den 48 Wohnungen standen bis vor kurzem 24 leer.

Daran wollen jetzt zwei Leipziger Immobilienunternehmer etwas ändern. Hagen Lehmann und Frank Donner sind die führenden Köpfe der Firma Immoscoring. Deren Hauptgeschäft ist es, Privatanleger zu beraten, die in Immobilien investieren wollen.

Leipziger haben die Blöcke gekauft

In Lobstädt haben sie selbst zugeschlagen und die beiden Blöcke gekauft. „Uns gefällt das Neuseenland, und wir glauben, dass Leipzig weiter wächst“, sagt Lehmann bei einem Treffen mit Bürgermeister Thomas Hellriegel (CDU) in der Musterwohnung, die die Unternehmer im hinteren der beiden Häuser haben herrichten lassen.

Und er fügt hinzu: Gegenüber dem Norden sehe er im Süden von Leipzig das größte Potenzial.

Die beiden Wohnblöcke in der Glück-Auf-Straße in Lobstädt. Quelle: Immoscoring

Vor den beiden Immobilienexperten hatten die zwei Häuser in dem zurückliegenden Vierteljahrhundert schon fünf oder sechs Eigentümer. Zumeist Kapitalgesellschaften, die kaum in die Blöcke investierten. Was Lehmann und Donner daran merkten, dass sie beim ersten Kontakt auf viele unzufriedene Mieter stießen. Der erste Anrufer bei der neuen, eigenen Hausverwaltung meldete eine defekte Heizung.

Damit unterscheiden sich die beiden Blöcke in der Glück-Auf-Straße von drei ähnlichen Gebäuden im anderen Teil des Ortes. „Die“, sagt Bürgermeister Thomas Hellriegel, „haben noch den ersten Besitzer und sind gut vermietet.“

Schon neue Mieter gewonnen

Mittlerweile haben die neuen Eigentümer des Glücks-Karrees, wie das Areal in der Glück-Auf-Straße gelegentlich genannt wird, schon zwei neue Mieter gewonnen und sagen: „Wir geben richtig Gas.“ Immoscoring hat sich das Ziel gesetzt, beide Häuser schon in diesem Jahr zu einhundert Prozent zu vermieten.

Hellriegel hält das für ein sehr hoch gestecktes Ziel. Wenn es erreicht würde, würde sich die Gemeinde darüber freuen: „Uns sind genutzte Wohnungen natürlich lieber als leer stehende“, sagt er.

Anbau von Balkons geplant

Um die Blöcke attraktiv zu machen, will Immoscoring einiges investieren. Zuallererst sollen alle Wohnungen, die noch keinen Balkon haben, damit ausgestattet werden. Ausgenommen die Dachwohnungen. Den Bauantrag dafür hat die Gemeinde schon befürwortet.

Lehmann und Donner wollen es dabei aber nicht belassen. Sie denken auch über eine Gestaltung der Außenanlagen nach. Sollten die Häuser komplett vermietet werden, dann gibt es eindeutig zu wenige Parkplätze. Aber auch ein paar kleine Gärtchen für die Mieter könnte sich Lehmann vorstellen, „damit es wieder richtig nett wird hier“, wie er sagt.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Sachsenallee in Borna beginnt am Mittwoch der Bau. Dabei bleibt sie zunächst in beide Richtungen befahrbar, Fahrspuren werden lediglich eingeengt. Die Abtsdorfer Straße wird allerdings voll gesperrt.

11.05.2018

Die aktuell 19 Mitarbeiter des Wirtschaftshofs der Stadt Borna übernehmen diverse Aufgaben. Die lassen sich nach Überzeugung von Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) auch nicht an Private übertragen.

11.05.2018

Statt Fahrzeugen und Ersatzteilen füllten Tänzer am Mittwochabend das Groitzscher Autohaus Shop ’n’ Roll. Zum neunten Mal ließ es hier an der Schusterstraße die Leipziger Showband Firebirds krachen.

10.05.2018