Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wohnungsbrand in Neukieritzsch

Wohnungsbrand in Neukieritzsch

Aus bisher unbekannter Ursache kam es in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag zu einem Wohnungsbrand in Neukieritzsch. Zum Glück wurde keine Person verletzt. Gegen 23 Uhr alarmierte die Leitstelle die Groitzscher und Neukieritzscher Freiwillige Feuerwehr, da es in einem Mehrfamilienhaus in die Nordstraße 1 brannte.

Neukieritzsch. „Wir konnten die Groitzscher nach der Besichtigung des Brandherdes wieder nach Hause schicken, erklärte Falk Schurgacz, Gemeindewehrleiter von Neukieritzsch. Die Groitzscher Drehleiter wurde nicht gebraucht. Die Neukieritzscher Kameraden hatten dagegen bis gegen 0.28 Uhr zu tun, den Brandherd zu beseitigen. Zehn Florianjünger waren mit einem L 16/12 und einem Tanklöschfahrzeug 16/24 im Einsatz. Für die Neukieritzscher war es in diesem Jahr der sechste Brand, zu dem sie gerufen wurden. Im Wohnzimmer eines 23-Jährigen, der von der Lebenshilfe betreut wird, brach aus bisher ungeklärter Ursache im dritten Obergeschoss ein Brand aus. „Als wir ankamen, sind wir mit Atemschutzbekleidung in die Wohnung eingedrungen“, erklärte der Wehrleiter. Die Brandausbruchstelle, einen Sessel, fanden die Florianjünger schnell, nachdem sie Strom- und Gas abgedreht und die Fenster der Wohnung geöffnet hatten. „Wie der Sessel in Brand geriet, muss noch ermittelt werden“, erklärte Schurgacz. Der Alcomat-Test bei dem 23-Jährigen zeigte 1,14 Promille an. Dieser hatte zum Zeitpunkt des Eintreffens der Feuerwehr die Wohnung verlassen. Vorsorglich wurden drei Personen auf der Etage wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung untersucht. Dabei handelte es sich um eine 61- und 75-jährige Frau und ein vierjähriges Mädchen. Sie konnten schon bald ihre Wohnung wieder betreten. Unbewohnbar ist die Wohnung des 23-Jährigen. Dieser wurde vorsorglich aufgrund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern laut Aussagen der Polizeidirektion Westsachsen an. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.  

Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr