Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Wübbeke: Edeka-Wegzug so teuer wie möglich machen
Region Borna Wübbeke: Edeka-Wegzug so teuer wie möglich machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 02.12.2009
Borna

Es gehe darum, für den Erhalt des Lagers in der Stauffenbergstraße zu kämpfen, erklärte der Vorsitzende der CDU-Stadratsfraktion dazu. Wübbeke, von Beruf Rechtsanwalt, erklärte, er habe dabei nicht die Mandate von Edeka-Mitarbeitern bei denkbaren arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen im Blick, wie es ihm der Linken-Landtagsabgeordnete Enrico Stange vorgeworfen hatte (die LVZ berichtete). Wübbeke, der einräumte, den Edeka-Betriebsrat juristisch zu vertreten, forderte von Stange, sich künftig aus den Bornaer Angelegenheiten herauszuhalten. Stange habe sich bereits in der Vergangenheit nicht als sonderlich produktiv für Borna erwiesen. Feuer bekommt Stange auch vom CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Germut Zinapold. Dass sich Edeka wegen der fehlenden Autobahn aus Borna zurückziehe, wie Stange erklärt hatte, sei schlichtweg falsch. Da neben Borna auch weitere Edeka-Standorte von den Schließungsplänen betroffen seien, könne die fehlende Autobahn in Borna nicht der alleinige Grund dafür sein. Außerdem bleibe festzuhalten, dass das Edeka-Lager in Borna in den letzten Jahren auch ohne direkte Autobahnanbindung stets gewachsen sei, so Zinapold weiter.Was Edeka anbelange, so sei er mittlerweile überzeugt, dass massiver Druck auf die Geschäftsführung ausgeübt werden müsse. Deren Entscheidung, das Lager in der Stauffenbergstraße aufzugeben, sei zwar unternehmerisch begründbar, „weshalb ich nichts versprechen kann“. Wenn Edeka aber Borna unbedingt verlassen wolle, müsse dies dem Unternehmen so teuer wie möglich gemacht werden.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php4b87562fa1200911251445.jpg]
Regis-Breitingen. Für die ehemalige Poliklinik in Regis-Breitingen ist ein neuer – bislang unbekannter – Besitzer gefunden worden.

02.12.2009

Nach dem Brand im Heizungskeller legt die Lernförderschule Elstertrebnitz drei Tage Zwangspause ein. Am Montag soll der Schulbetrieb fortgesetzt werden.Das hat der Landkreis als Träger der Bildungseinrichtung nach einer Beratung vor Ort entschieden, teilte Landratsamtssprecherin Brigitte Laux am Dienstagabend mit.

02.12.2009

Am heutigen Mittwoch ist Anmeldeschluss zum Adventslauf in Eula. Die vierte Auflage dieser Volkssport-Veranstaltung steigt am Sonntag - am 2. Advent. Organisatoren und Helfer haben am Wochenende die Strecken hergerichtet.

01.12.2009