Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Wünsche und Angebote sortieren 6. Berufsorientierungsmesse in der Dinterschule
Region Borna Wünsche und Angebote sortieren 6. Berufsorientierungsmesse in der Dinterschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 07.03.2010
Anzeige
Borna

So fiel deren Motto „Chancen zum Hierbleiben" dieses Mal unter ein ganz anderes Licht. Laut Diana Seeling vom Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur sind derzeit 235 Ausbildungsplätze im Leipziger Südraum unbesetzt, aktueller Stand vom vergangenen Donnerstag.

Borna. Die Chance auf einen Ausbildungsplatz ist wegen der geburtenschwachen Jahrgänge heute ungleich höher als noch vor zwei Jahren. „Doch die Jugendlichen müssen ihre Wünsche, Leistungen und Angebote erst einmal unter einen Hut bringen", sagte Schulleiter Frank Ziemann am Sonnabend zur sechsten Berufsorientierungsmesse in der Dinterschule.

Der Mangel an Auszubildenden ist durch die geburtenschwachen Jahrgänge im Südraum Leipzig angekommen. Viele Unternehmen verzeichnen einen Bewerberrückgang um die 50 Prozent. Unter anderem auch die Deutsche Bank, wie Ines Georgi erklärte. „Das kann keinesfalls allein an der globalen Bankenkrise liegen", meint die Leiterin der Bornaer Filiale. Die Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2010 sind durch, die für 2011 laufen. Doch der Rückgang an Bewerbern sei deutlich. Auch bei der Volkssolidarität Borna gingen jüngst nur noch die Hälfte an Bewerbungen ein. „Wir haben jetzt viel zu wenig Azubis in der Altenpflege", sagte Grit Donner, Bereichsleiterin Soziale Dienste. Insgesamt 66 Ausbildungsbetriebe, weiterführende Bildungsreinrichtungen und die Arbeitsagentur waren bei der sechsten Berufsorientierungsmesse am Sonnabend vertreten.

Veranstalter war der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Borna. Laut Ziemann sei die Zahl der Teilnehmer seit Jahren hoch. Hans-Rudi Fischer von der Sächsischen Bildungsagentur Regionalstelle Leipzig, bezeichnete es als ein Phänomen, wie die Unternehmen wie auch die VR Bank, Sparkasse, Commerzbank und Deutsche Bank ihre Stände nebeneinander betrieben. „Das ist ein gutes Miteinander, durch das den Jugendlichen brauchbare Informationen und eine Zielstellung für ihre Zukunft gegeben wird", so der Abteilungsleiter für Grund-, Förder- und Mittelschulen. Am Stand des Fachgroßhändlers Lotter Metall berieten Auszubildende der Fachrichtungen Großhandel und Lagerlogistik die Schüler, ganz nach dem Motto „Jugendliche helfen Jugendlichen". „Das nimmt ihnen die Scheu davor, Fragen zu stellen", meinte Ausbilderin Margit Toth. Schirmherrin der Messe war Oberbürgermeisterin Simone Luedtke.

Selbstredend war auch wieder die Bornaer Stadtverwaltung vertreten, die jedes Jahr um die drei Azubis aufnimmt. Bevor Angie Löffler hier einen Platz erhielt, sprach die 19-Jährige in den letzten zwei Jahren auf der Berufsorientierungsmesse bei Bornas Personalleiterin Manuela Friedrich vor. Auf deren Anraten habe die Ebersbacherin ihr Fachabitur absolviert. Für ihre Hartnäckigkeit wurde Angie letzten September mit einem Azubi-Platz für Verwaltungsfachangestellte im Bornaer Rathaus belohnt.

Peter Krischunas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem kräftigen Rammschlag startete am Sonnabendvormittag im Zedtlitzer Grund, unmittelbar neben der Bundesstraße 95 am Abzweig Schönau, der Bau des Autobahnabschnittes Frohburg-Borna.

06.03.2010

Die Brikettfabrik Neukirchen hat einen neuen Eigentümer. Es handelt sich dabei um die Firma L-Invest aus Leipzig, die das denkmalgeschützte Gebäude jetzt bei einer Auktion für 450 000 Euro erworben hat.

28.04.2018

2010 ist das „Jahr der Braunkohle". Kein administrativ herbeigeführter Titel. Vielmehr die Idee des soziokulturellen Vereins Pro Regio, die in diesem Jahr verschiedenen Veranstaltungen zu Jubiläen und Treffen rund um die Bergbau-Industrie zu bündeln.

05.03.2010
Anzeige