Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Wundenlecken nach der ersten Arbeitswoche
Region Borna Wundenlecken nach der ersten Arbeitswoche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 04.12.2009
Anzeige

. Am vierten Arbeitstag des Bürgermeister-Sohnes im städtischen Bauhof werden Erklärungsversuche laut.

In die Kritik geratene Stadträte geben (anonyme) Einblicke in eine kaum für möglich gehaltene Politik-Kultur, die an der Pleiße vorzuherrschen scheint. Insbesondere die, die dem Verwaltungsausschuss angehören, haben dieser Tage offenbar wenig zu lachen, wenn sie durch Regis-Breitingen laufen und von Bewohnern angesprochen werden, wieso sie die Einstellung des Kratzsch-Sohnes im Bauhof letztlich befürwortet und beschlossen haben. Verbunden mit dem eigenen Namen, möchten die wenigsten Stadträte ihre Rechtfertigungsversuche preisgeben. Bürgermeister Thomas Kratzsch (parteilos) habe nachdrücklich mit Konsequenzen gedroht, wenn weitere Informationen aus nichtöffentlichen Sitzungen an die Öffentlichkeit dringen, heißt es.

In der sagenumwobenen Ausschusssitzung am 26. November hatten die Räte aus sieben (von 38) vorher ausgewählten Bewerbungen den geeignetsten Bewerber zu wählen. Sechs der sieben erfüllten vier von fünf Kriterien. Nur einer hatte die volle Punktzahl.

Nach verbalen Auseinandersetzungen zwischen Kratzsch und einzelnen Stadträten, sei die mehrheitliche Zustimmung für Bewerber Danilo Kratzsch erst durch einen nachdrücklichen Einwurf der Hauptamtsleiterin Annett Steiniger zustande gekommen. Die soll, so berichten es mehrere Räte unisono, davor gewarnt haben, dass der Stadt eine Klage drohen könnte, wenn dem nachweislich geeignetsten Kandidat der Zuschlag versagt wird… Ergo hätte Kratzsch in diesem Fall gegen sein Haus klagen müssen. In der Stadtverwaltung wird das alles – mit Verweis auf die Nichtöffentlichkeit der Sitzung – weder kommentiert, noch dementiert.

Angesichts des nachhaltigen Image-Schadens, den die Stadt schon vor besagter Sitzung erlitten hat, dürfte der Einblick ins geheimnisumwobene Protokoll als Erklärung für die Zwänge des Stadtrates aber nur ein dürftiger Entschuldigungs-Versuch der reuigen Parlamentarier bleiben.

 Weitere Informationen und Hintergründe lesen SIe in der Borna-Geithainer Wochenend-Ausgabe der Leipziger Volkszeitung.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf die Zähne beißen: Das verlangt Trainer Ronald Werner von seinen Bornaer Sachsenliga-Kickern. Zum Abschluss der Hinrunde empfangen sie am Sonnabend mit dem SV Einheit Kamenz ein Top-Team der Staffel.

03.12.2009

Die Zahlen zum Haushalt des Landkreises standen im Mittelpunkt der Kreistagssitzung im Wurzener Lichtwer-Gymnasium. Was der Beigeordnete Klaus-Jürgen Linke vorstellte, löste keine Freude aus.

03.12.2009

[image:phpZ4K3PN20091203162458.jpg]
Böhlen. Bis Weihnachten werden die Ausgrabungen am Beruflichen Schulzentrum Leipziger Land in Böhlen beendet sein.

03.12.2009
Anzeige