Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna "Zeitungsflirt" läuft seit Montag an 15 Grundschulen der Region
Region Borna "Zeitungsflirt" läuft seit Montag an 15 Grundschulen der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 06.09.2010
Anzeige

. Die Lehrerin hatte gleich zum Auftakt vom „Zeitungsflirt" einen Experten in die Klasse geholt: Heiko Stets, Redakteur unserer Zeitung in Waldheim.

Er ist Elternsprecher der Schule, die seine Tochter Milena besucht. „Wir sollten den künftigen Lesern so früh wie möglich Lust auf Zeitung machen", begrüßt er die Aktion an der Schule.

Voller Interesse und Neugier waren die Viertklässler dabei. „Man sieht gleich zuerst ein Bild, weil das interessanter wirkt", entdeckte Rebekka auf der Titelseite. „Da war der Fotograf ja erst in Wickershain und dann in Bad Lausick und dann in Kohren-Sahlis", stellte Colin beim Betrachten des Lokalteiles fest. „Wie lange dauert denn das Zeitungmachen?", wollte Paul wissen, der die Stunde sehr interessant fand und anschließend erklärte: „Ich habe Lust, die LVZ zu lesen." Auch Dustin will in die Zeitung gucken. „Ich fand das mit dem Sportteil und dem Lokalen am interessantesten", so der Viertklässler nach dem Klingeln. „Ich werde morgen erstmal aufs Titelbild gucken und dann in die ganze Zeitung", kündigte Lara an. „Gut, dass die Kinder an die Zeitung herangeführt werden, dass sie sehen, wo kann ich mich informieren", lobte auch Simona Zschalich das Projekt.

„Zeitungsflirt" ist eine neue Bildungsinitiative der Leipziger Volkszeitung zur Leseförderung und Medienerziehung in den 3. und 4. Klassen der Grundschulen in der Region Borna-Geithain. Gestern lief sie in fast 40 Klassen an 15 Grundschulen an, Projektpartner ist das Unternehmen Fielmann. Drei Wochen lang erhalten die Kinder täglich eine LVZ. Mit einem Projekttag begann die 4a in Pegau gestern ihren „Zeitungsflirt".

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Etwa 200 Einsatzkräfte waren am Sonnabend von 6 bis 13 Uhr an einer Katastrophenschutzübung im Landkreis beteiligt. Zwei Szenarien galt es zu beherrschen: Durch eine fehlgestellte Weiche kommt es am Böhlener Chemiewerk zu einer sogenannten Flankenfahrt von zwei Rangiereinheiten.

05.09.2010

Heutzutage gibt es ja Gott sei Dank Navigationsgeräte. Damit ist auch das kleine Deutzen leicht zu finden, das am Wochenende etwa 1500 Leute der Wave-Gotik-Szene nicht nur aus ganz Deutschland anzog.

05.09.2010

[gallery:500-602733714001-LVZ] Groitzsch/Leipzig. Nach der Festnahme eines Tatverdächtigen im Fall des Doppelmordes von Groitzsch schweigt der Beschuldigte weiter.

17.07.2015
Anzeige