Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Zeugnisübergabe in Borna: Pflegepersonal der Sana Kliniken bekommt Verstärkung
Region Borna Zeugnisübergabe in Borna: Pflegepersonal der Sana Kliniken bekommt Verstärkung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 07.09.2017
Die glücklichen Absolventen. Von links, hinten: Jessica Müller, Janine Milker, Jessica Heß und Michelle Borowsky; Vorn: Marco Ackermann, Benjamin Becker, Lisa Marie Rech, Virginia Klämt und Lucienne Schlick. Quelle: Christian Neffe
Anzeige
Borna

„Mehr Pflegepersonal“ lautet eine von vielen Forderungen im aktuellen Bundestagswahlkampf. Viel wichtiger als politische Versprechungen sind dabei jedoch junge Menschen, die sich für diesen Beruf begeistern können und den Elan besitzen, die anspruchsvolle Ausbildung zu absolvieren. In der Sana Klinik Borna war es am vergangenen Freitag wieder so weit: Die Klinikleitung konnte neun Nachwuchspfleger ins Berufsleben entlassen.

Unter den stolzen Augen von Familie und Freunden wurde das Auditorium zum Ort einer Feierstunde und der Zeugnisübergabe für die Abschlussklasse 2017. Von 22 Schülern, die ihre Ausbildung 2014 an der Medizinischen Berufsfachschule Borna (MBFS) begonnen hatten, schafften es 14 bis zu den Prüfungen – neun davon konnten schließlich bestehen. Grit Höser, Schulleiterin der MBFS, ergriff nach dem musikalischen Einstieg der Musikschule Borna das Wort: „Wir bedauern es schon ein wenig, uns nach drei Jahren von unseren Schützlingen zu verabschieden“, begann sie, bevor sie ihre Rede mit amüsanten Anekdoten aus dem Schulalltag fortsetzte – und ihre ehemaligen Schüler sodann auf die Realität der kommenden Jahre einstimmte: „Früh-, Spät- und Nachtdienste werden jetzt Ihren Berufsalltag bestimmen.“

Auch Geschäftsführer Martin Jonas sprach zur Abschlussklasse, lobte deren Elan und freute sich besonders darüber, dass fünf der frisch gebackenen Krankenpfleger an den Sana Kliniken in Borna und Zwenkau verbleiben werden – darunter auch Jahrgangsbester Benjamin Becker. „Sie haben sich für eine schwere, aber erfüllende Arbeit entschieden. Doch das wirklich Lernen beginnt erst jetzt“, so Jonas.

Zu guter Letzt griffen die Schüler selbst zum Mikrofon, berichteten von „so manchen Höhen und Tiefen“ und der anfänglichen Ernüchterung, als sie statt mit der Spritze zunächst mit Schieber und Waschlappen hantieren mussten. Entscheidend sei für sie jedoch die Arbeit mit Menschen und der Anspruch, den ihr Berufsfeld mit sich bringe. Der Abschied – das merkte man allen Beteiligten an – fiel schwer. Die noch am selben Abend stattfindende Feier im Kastanienhof dürfte jedoch ein wenig zur Linderung beigetragen haben.

Am 1. September begann bereits die nächste Klasse ihre Ausbildung an der MBFS.

Von Christian Neffe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Pegauer und ihre Gäste folgten zum traditionellen Altstadtfest rund um den Kirchplatz in Scharen dem Ruf von Edelleuten, in ihren Rüstungen rasselnden Rittern und Gauklern. Sie stürzten sich mit Wonne ins Vergnügen zwischen mittelalterlichem Treiben und neuzeitlichem Trubel.

07.09.2017

Beim Erntedankfest auf dem Bornaer Markt ging es nicht nur um die schönsten Erntekronen, den Besuchern wurde ein pralles Programm ebenso geboten wie ein Rundum-Paket an Informationen. Beim Sammeln von Unterschriften gegen die avisierte Gewässerunterhaltungsabgabe gab es auch ein politisches Thema, das derzeit viele bewegt.

07.09.2017

Das 17. Berndorfer Feuerwehrfest war wie in jedem Jahr ein Anziehungspunkt für kleine und große Besucher. Während die Kinder rund ums Spielmobil mit den Rennern Hüpfburg und Rollenrutsche tobten, hatten auch die Älteren ihren Spaß. Etwa beim Kampf um den Nagelkönig oder beim Gewicht-Schätzen eines Kaninchens.

06.09.2017
Anzeige