Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Zisch, Blubber, Knall: In Bornas Mediothek bricht ein Vulkan aus
Region Borna Zisch, Blubber, Knall: In Bornas Mediothek bricht ein Vulkan aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.07.2017
Chemiker Gunter Groß zeigt den Kindern, wie sich Wasser selbst in ein Glas saugen kann. Quelle: Julia Tonne
Borna

Ein Vulkanausbruch mit gelber und roter Lava, Rotkohlwasser, das sich durch Backpulver grün verfärbt, und Eier, die in eine Flasche rutschen, ohne kaputt zu gehen: Die Mediothek in Borna sah am Mittwoch eher aus wie ein Chemie-Labor. Im Saal oben türmten sich Gläser, Luftballons, Streichhölzer, Lebensmittelfarben und Backutensilien, wie sie sonst eher in einer Küche zu finden sind.

„Zisch, Blubber, Knall“ war am Vormittag nicht nur der Titel einer Veranstaltung, sondern für die Hortkinder der Grundschule Borna West auch wörtlich zu nehmen. Elvira Groß, Mitarbeiterin der Mediothek, und ihr Mann Gunter Groß, Chemiker, hatten sich einige Experimente einfallen lassen, die mit einfachen Haushaltsgegenständen funktionieren und für die es keiner Spezialausrüstung bedarf. Unter anderem verfolgten die Erst- bis Viertlässler gebannt, wie ein gekochtes Ei in eine Flasche kommt, ohne in Einzelteile zu zerfallen. Feuer heißt dafür das Zauberwort. Es zieht den Sauerstoff aus der Flasche, so dass ein Unterdruck entsteht. „Von außen bekommt das Ei also viel mehr Druck als von innen, deshalb verschwindet es recht schnell“, erklärte der Chemiker den staunenden Knirpsen.

Ein Vulkanausbruch gehörte ebenfalls zum Vormittagsprogramm der Nachwuchsforscher. „Man nehme Natron, etwas Lebensmittelfarbe und fülle das Gemisch mit Essig auf – fertig ist die Lava“, führte Groß vor. Die Horterzieherin Ute Ledig hatte mit ihrem Vorschlag, die Kinder experimentieren zu lassen, voll ins Schwarze getroffen. „Wir suchen jedes Mal etwas, was ungewöhnlich ist“, begründete sie. Und ihre Schützlinge waren zwei Stunden lang bei der Sache, hörten konzentriert zu, überlegten gemeinsam Lösungen.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landrat Henry Graichen (CDU) hat die Reißleine gezogen und Kultursekretär Holger Pethke beurlaubt. Der Chemnitzer hatte seine Stelle im Landkreis erst im November vorigen Jahres angetreten.

28.02.2018

Zwei Männer haben einen 55-Jährigen aus Neukieritzsch erpresst und ihm sein Auto abgenommen. Der Streit entzündete sich an der 25-jährigen Geliebten des Mannes. Die Täter gaben an, sie wären die Brüder der Frau. Am Ende war nicht nur das Auto, sondern auch die Geliebte weg.

06.07.2017

Auch die beiden Pegauer Jungstörche haben nun ihre „Ausweise“ in Form von Fußringen bekommen. Aus luftiger Höhe vom Schornstein der ehemaligen Ziegelei Erbs am Stadtrand von Pegau holte Storchenberinger Dietmar Heyder ein Jungtier zu den Schaulustigen in den Innenhof.

06.07.2017