Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zu schade für den Sperrmüll: Verschenkmarkt im Internet für den Landkreis Leipzig

Angebot der Kommunalentsorgung Zu schade für den Sperrmüll: Verschenkmarkt im Internet für den Landkreis Leipzig

Rund 2300 Interessenten klickten im März auf den Verschenkmarkt der Kommunalentsorgung, wo kostenlos Schrankwand, Couch, Fahrrad, Tapete und Mixer angeboten werden können. Die Resonanz könnte größer sein, aber einig sind sich alle: Die Idee ist gut.

Möchte Idee des Verschenkmarktes bekannter machen: Sandra Kriehme von der Kell.

Quelle: Andreas Döring

Landkreis Leipzig. Brotbackautomat, Dampfgarer und Mixer sind übrig. Die Geräte funktionieren – aber keiner braucht sie in der Familie. „Die sind noch von meiner Mutter und wirklich zu schade zum Wegschmeißen“, sagt Petra Zimmermann aus Böhlen bei Grimma. Was tun? In der Abfallbroschüre der Kommunalentsorgung Landkreis Leipzig, kurz Kell, las sie schon vor längerer Zeit vom Tausch- und Verschenkmarkt. Damals suchte sie einen Abnehmer für eine Couch. Sie klickte sich zur Internetseite durch, fand unter Abfallberatung den Link zum Verschenkmarkt und stellte fest, dass es doch recht einfach funktioniert. Genau wie in bekannten Online-Portalen kann man dort Foto und Text einstellen und für seine Dinge werben. Mit der Couch klappte es damals nicht so gut, über andere Kontakte fand die Böhlenerin dann einen Abnehmer, „aber generell ist das eine gute Idee und kostet nichts, deshalb habe ich das jetzt auch noch mal probiert“. Unter der Inseratnummer 208030 schrieb Petra Zimmermann: „Biete zum Tauschen ein Knet- und Rührgerät von Bosch, einen Brotbackautomat und einen Dampfgarer an. Alles funktionsfähig, außer dass beim Brotbackautomat ein Knethaken fehlt. Würde mich über eine Agavenpflanze für draußen als Tausch freuen oder alternativ ein Päckchen guten Kaffee.“

Der Schenkende und der Beschenkte klären die Sache unter sich

Der Tausch- und Verschenkmarkt ist keine Idee der Kell. „Solche Portale sind in Deutschland inzwischen ziemlich verbreitet“, sagt Sandra Kriehme. Die 28-Jährige betreut die Öffentlichkeitsarbeit für Abfallberatung bei der Kell. Dabei gehe es auch darum, Abfall zu vermeiden. Der Verschenkmarkt ist eine Option. „Oft hat man Dinge, die nicht mehr gebraucht werden, aber einfach zu schade zum Wegwerfen sind“, sagt sie. Seit Juli 2015 bietet ihr Unternehmen das an. Der Aufwand für die Kell hält sich dabei im Rahmen. Der Schenkende und der Beschenkte klären die Sache unter sich.

So stehen im Inserat E-Mail-Kontakt und wenn gewünscht auch die Telefonnummer. Wobei die Email-Adresse des Schenkenden nicht zu sehen ist. Wer sich also für die Couch oder den Mixer interessiert und auf den Button E-Mail klickt, bekommt eine bereits vorbereitete Mail, in der zum Beispiel steht: „Hallo! Sie haben auf der Seite Tausch- und Verschenkmarkt Abfallwirtschaft Landkreis Leipzig ein Inserat mit der Bezeichnung Anbauwand aufgegeben und ich interessiere mich dafür. Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf. Vielen Dank!“ Der Interessent muss dort seinen Namen und E-Mail-Adresse eintragen. Erst wenn der Schenkende antworten will, um zum Beispiel das Abholen der Anbauwand zu klären, werden seine Kontaktdaten für die betreffende Person sichtbar.

Lokal, kostenlos, einfach und sicher

Betreut wird die Verschenkmarkt-Seite von Bernd Maibaum im niedersächsischen Oldenburg. Einst war er selbst Abfallberater. Mitte der 80er-Jahre sei in Westdeutschland der Müllnotstand ausgebrochen. Alle möglichen Konzepte wurden ausprobiert. Die heute für viele normale Mülltrennung wurde damals geboren. Biotonne, Glastonne und Gelbe Tonne entstanden. „Gefühlt riefen bei uns damals Hunderttausende Leute an und wollten wissen, was sie denn zum Beispiel mit ihrem Fahrrad oder dem Schrank machen könnten, was für den Sperrmüll zu schade ist“, berichtet er.

Als Mitte der 90er-Jahre das Internet Verbreitung fand, kam der Oldenburger auf die Verschenkmarkt-Idee: „Es ist eigentlich ganz einfach. Der eine sucht was, der andere möchte etwas loswerden. Die Leute brauchen nur eine Kontaktbörse, um zusammen zu kommen.“ Es sei – um im Abfalldeutsch zu sprechen – wieder eine Tonne, „nur sammelt man mit der nichts, sondern was dort landet, kommt nicht auf den Müll“.

Zu gut für die Tonne!

Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg, berechnen Studien. Pro Person und Jahr sind das rund 82 Kilogramm Lebensmittelabfall. Rund ein Drittel davon wäre vermeidbar. Wie sich Lebensmittelabfälle reduzieren lassen, zeigt die Initiative „Zu gut für die Tonne!“ des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Unter www.zugutfuerdietonne.de finden sich Tipps zu Lebensmittellagerung und -haltbarkeit, Fakten zur Lebensmittelverschwendung sowie Rezepte für beste Reste.

Quelle: Kommunalentsorgung Landkreis Leipzig

 

Nun gibt es mittlerweile schon viele solcher Portale. Maibaum, der nach eigenen Angaben mit seinem Team mehr als hundert Verschenkmärkte für öffentlich-rechtliche Entsorgungsunternehmen in ganz Deutschland betreut, zählt dennoch für sein eigenes Modell eine Reihe von Vorteilen auf: „Es ist nicht kommerziell, also für die Nutzer kostenlos und ohne lästige Werbung, es ist lokal, einfach zu bedienen und die Inhalte werden kontrolliert.“ Seine Firma stelle nicht nur die Internetseite zur Verfügung, sondern kontrolliere jedes Inserat. „Es geht vor allem darum, dass es nicht für Verkäufe missbraucht wird und keine unsittlichen Angebote enthält“, sagt er. Für diesen Service zahlen die Abfallfirmen eine Art Miete.

2300 Besucher im März: Nutzer beklagen zu wenig Resonanz

Die Zugriffzahlen würden stark schwanken. In ländlichen Regionen seien es manchmal nur 1500 Besucher pro Monat, in Städten und Ballungszentren würden einige Seiten bis zu einer Million Mal im Monat aufgerufen. Der Landkreis Leipzig zählt eher zu den Erstgenannten, laut Kell schauten im März rund 2300 Interessenten in den Markt. „Es braucht seine Zeit, oft Jahre, bis das bekannt wird“, so Maibaum. Generell gibt es die Verschenkmärkte im Westen Deutschlands wesentlich häufiger als im Osten.

Aktuell stehen im Kell-Portal zwölf Inserate. Umzugskartons, Anbauwände, Couchgarnitur, Stricknadeln, Türen und Dämmtapete sind im Angebot. Eine Couchgarnitur möchte Kerstin Mühlberg aus Naunhof verschenken. „Ich probiere dieses Portal das erste Mal, leider bisher ohne Erfolg“, sagt sie. Zwar habe schon mal jemand nachgefragt und wollte ein größeres Bild haben, weil dies auf der Homepage nicht vergrößert werden kann, aber der Interessent habe sich nicht wieder gemeldet. Auch eine andere Nutzerin klagt über zu wenig Resonanz: „Die Idee ist prima, aber es müssten mehr Leute nutzen. Meine Schrankwand hab’ ich wieder rausgenommen, weil sich keiner gemeldet hat. Schade eigentlich.“

http://leipzig-lk.internet-verschenkmarkt.de

Von Claudia Carell

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.11.2017 - 11:59 Uhr

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, beginnt die Hallensaison. Wir bieten eine Übersicht über Turniere in und um Leipzig und sind dankbar für Hinweise.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr