Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Zukunftspreis für Recycling-Idee
Region Borna Zukunftspreis für Recycling-Idee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:00 19.11.2011
Anzeige

. Mittlerweile werde der Zukunftspreis zum neunten Mal verliehen, sagte Kuratoriumsvorsitzender Michael von Bronk, Vorstandsmitglied der Vattenfall Europe Generation AG, bei der Festveranstaltung im „Goldenen Stern" in Borna. Zu den Preisträgern zählten mittelständische Unternehmen, so Bronk, die mit ihren Produkten und Verfahren die Wirtschaft in der Region vorangebracht hätten. Auch der Preisträger 2011 punktet mit einer innovativen Idee.

Auf immer mehr Dächern sind Solarflächen zu sehen, immer mehr Solarwerke zapfen die Sonnenenergie an. Bislang konnten ausrangierte Module großtechnisch nicht recycelt werden. Mit dem vom Recyclingunternehmen Lobbe Industrieservice entwickelten Verfahren ist das künftig möglich, wie Prokurist Dieter Lehmann von der Niederlassung Ost, zu der auch die Betriebsstätte Espenhain gehört, erklärte. Die wertvollen Stoffe der LCD-Bildschirme könnten so ebenfalls zurückgewonnen werden. Bei der Technologie, an deren Umsetzung noch gearbeitet wird, werden die Module mittels Stickstoff auf minus 196 Grad gekühlt und dadurch aufgesprengt. „So werden die Beschichtungen freigelegt, und man kommt an die Edelmetalle heran", erläuterte Lehmann. Durch den Zusatz chemischer Substanzen würden sie schließlich herausgewaschen und mittels Elektrolyse gewonnen. Das Verfahren erlaube eine fast hundertprozentige Wiederverwertung. Aus 1000 Tonnen alter Dünnschichtmodule könnten 700 Kilogramm Tellur gewonnen werden, so Lehmann. „Von diesem seltenen Edelmetall werden derzeit im Jahr weltweit nur 100 Tonnen hergestellt", machte er auf das wirtschaftliche Potenzial aufmerksam.

Ebenso wie Stiftungsvorsitzender Michael Kubessa, der die Laudatio des kurzfristig verhinderten Landwirtschafts- und Umweltministers Frank Kupfer vortrug. „PV-Module sind für jeden Rohstoffsammler eine wahre Schatztruhe: Silber, Titan, Silizium, Zinn, Kupfer, Nickel, Aluminium, die Bandbreite der Rohstoffe ist enorm." Nach einer Erhebung des Verbandes PV-Cycle würden in den nächsten fünf Jahren weltweit etwa 140 000 Tonnen gebrauchter PV-Module anfallen. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft „kommen wir nicht umhin, diese Module zu recyceln, um die wertvollen Metalle und Halbleiterrohstoffe wieder zu nutzen". Der Preisträger habe sich mit seinem Projekt weit über die Region hinaus engagiert, indem er einen für die Photovoltaik-Branche bestehenden Entsorgungsengpass beseitigte, so Kubessa in der Laudatio. Lehmann verdeutlichte zudem, dass dadurch die Rohstoffabhängigkeit Deutschlands gemindert werde.

Zudem fördert die Stiftung zwei bedeutsame Projekte in der Region mit jeweils 10 000 Euro und übergab dazu gestern die Schecks an den Heimatverein des Bornaer Landes und an den Grünen Ring Leipzig. Der Verein hat den Hut auf zur Schaffung eines Informations- und Dokumentationszentrums zur bergbaulichen Entwicklung, das in Borna etabliert werden soll. Der Grüne Ring zeichnet für ein tourismuswirtschaftliches Gesamtkonzept für das Leipziger Neuseenland verantwortlich, das bis 2013 erarbeitet werden und für die private Wirtschaft von Nutzen sein soll.

Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php9Sr4VY20111118212837.jpg]
Die Vorbereitungen zogen sich hin. Schon 2006 ersteigerten Krumbholz’ das 12 000 Quadratmeter große Areal der ehemaligen Bella-Schuhfabrik.

18.11.2011

[image:php7edIpP20111118172511.jpg]
Borna. Eine anspruchsvolle Strecke bieten die Bornaer Gastgeber Sachsens Radsportlern für die Landesverbandsmeisterschaft im Querfeldeinfahren.

18.11.2011

Da konnte den Kindern aber auch die Spucke wegbleiben: Frohburger Nachwuchs-Fußballer begleiteten am Sonntag die Profis zum Top-Spiel der Regionalliga auf den Rasen der Red-Bull-Arena.

17.11.2011
Anzeige