Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Zwei Events für Pferdenarren
Region Borna Zwei Events für Pferdenarren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 21.03.2010
Anzeige

Bewertet wurden die Tiere dabei von einem international anerkannten Preisrichter, der auch zu Bundeschampionaten die Qualität von Pferden beurteilt. Zur gleichen Zeit veranstaltete die Reit- und Fahrsportgemeinschaft Langenleuba-Niedersteinbach in der Reithalle des Pferdehofes Berger in Niedersteinbach ihr Frühjahrsturnier. Nicht nur für Kathrin und Klaus Ahlers war Greifenhain vorgestern ein gutes Pflaster. „Wir wollen unseren vierjährigen Wallach vorstellen“, sagte Klaus Ahlers. „Es ist interessant, einmal zu erfahren, ob sich die eigene Zucht mit anderen messen kann“, erklärte er. Für den vierjährigen Wallach sei es der erste Leistungstest. Auch Gabriele und Bernd Heinig kommen immer wieder gern nach Greifenhain. „Seit über 30 Jahren züchten wir Pferde. Für unseren Hengst Chaco Charlie ist es gut gelaufen“, freute sich Heinig. Der Hengst werde am 29. März drei Jahre alt und ist quasi noch ein Vorschulkind“, erklärte sein Frau. Vorstandsmitglied Bernd Ludwig zeigte sich sichtlich erfreut, über den großen Zuspruchs des Turniers. Er selbst hatte kein Pferd beim Championat. Er kassierte die Beiträge von den Zuchtfreunden ein und verteilte die Liste der Teilnehmer. „Die Veranstaltung dient auch dem Zweck, Interessenten für die Zucht zu finden. Viele Pferde stehen zum Verkauf“, erklärte er. Er habe im Durchschnitt sechs bis acht Pferde in seinen Ställen. Gegenwärtig züchte er zwei Stuten. Sichtlich zufrieden mit dem Freispringchampionat zeigte sich der Vorsitzende der Züchtergemeinschaft Mitteldeutschlands, Lutz Lucas. Er präsentierte drei Stuten dem Preisrichter. „Unsere Gemeinschaft hat sich auf die Fahne geschrieben, sporterprobte Mütter mit sporterprobten Hengsten zu paaren“, erklärte er. Mittlerweile gehören der nicht nur deutschlandweiten, sondern internationalen Gemeinschaft 120 Mitglieder an. Dieser steht der erfolgreiche Springreiter Paul Schochemöhle vor. Der nächste Höhepunkt ist das Turnier im April in Kitzscher. Sportlich sehr zu frieden, zeigte sich auch der Pressesprecher der Reit- und Fahrsportgemeinschaft Langenleuba-Niedersteinbach, Jürgen Fröhlich. „Wir haben unsere Durststrecke überwunden. An den Turnieren nahmen bedeutend mehr Nachwuchsreiter als in den letzten Jahren teil“, erklärte er. Bei der Geschicklichkeitsprüfung gewann der Jugendliche Daniel Kühn. Am Sonnabend gingen bei zehn Prüfungen 80 Reiter an den Start. Dabei herrschte eine familiäre Atmosphäre. „Wir hätten uns mehr Zuschauer gewünscht“, so Fröhlich. Auf eine größeren Zuspruch hofft Fröhlich bei dem kommenden Pfingstturnier. Mit Herzklopfen ging dagegen die 13-jährige Jennifer Barth an den Start. „Mein Pferd Belle Esprit und ich haben mächtig geübt, um das M-Springen zu meistern“, erklärte sie. Dreimal in der Woche stand Reiten auf dem Stundenplan der Jugendlichen. Das neunjährigen Pferd sei genauso wie sie eine Kämpfernatur und habe einen ehrlichen Charakter. Jennifer gehöre, laut Fröhlich, zu den Hoffnungsträgern des Vereins. Ihre Freude hatten die Besucher sowohl in Greifenhain als auch in Niedersteinbach. „Wir sind Pferdenarren. So etwas muss man gesehen haben“, sagte Rudolf Meiner aus Leipzig. Tobias Reimann (8) aus Frohburg interessierte sich nicht so für das Turnier. Er besichtigte lieber die Boxen, um die Pferde in der Nähe beobachten zu können.  

Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Temperatur und Regen am Wochenende waren ideal für die Wanderung der Amphibien“, sagt Jutta Hagemann. Deshalb wurden bereits am Donnerstag und Freitag die Amphibienzäune am Breiten Teich in Borna installiert.

21.03.2010

„Was soll man über Frank Schöbel noch sagen?“, fragte sich Heidrun Junge. Er habe keine Star-Allüren und begeistert sein Publikum heute wie vor 40 Jahren.

21.03.2010

Oberbürgermeisterin Simone Luedtke soll ein Gutachten erstellen lassen, aus dem der bauliche Zustand der ehemaligen Reithalle am Breiten Teich hervorgeht. Einem entsprechenden Antrag der SPD-Fraktion stimmte der Stadtrat auf seiner Sitzung vorgestern Abend zu.

19.03.2010
Anzeige