Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Zwei Männer und ein Baby: Bornaerin entbindet im Garten
Region Borna Zwei Männer und ein Baby: Bornaerin entbindet im Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 23.07.2018
Die glückliche junge Mutter Stefanie Starke mit ihrem Baby - und den beiden Geburtshelfern Patrick Zegula (li.) und Sven Müller. Quelle: privat
Borna

Eigentlich will Stefanie Starke (28) einen gemütlichen Tag im Grünen verbringen. Es ist Sonnabend, der 21. Juli, und die brütende Hitze macht der Hochschwangeren wieder einmal zu schaffen. In der Bornaer Gartenanlage „Neu Magdeborn“ freut sie sich auf etwas Abkühlung und erholsame Stunden mit ihrem Lebensgefährten Marcel Ernst (27), den Kindern und guten Freunden. Doch dann kommt alles ganz anders.

Geburtstermin ist sechs Tage überschritten

Baby Luana Joleen drängt es plötzlich auf die Welt und lässt seinen Eltern kaum Zeit zum Reagieren. „Ich war früh noch am Wehenschreiber im Krankenhaus und die Ärzte sagten mir, dass alles in Ordnung sei. Sie haben nichts Auffälliges bemerkt“, berichtet die junge Mutter. „Ein paar Tage wollten sie noch abwarten und dann notfalls die Wehen einleiten.“ Der Geburtstermin ist immerhin schon sechs Tage überschritten.

Nur anderthalb Stunden später wird die 28-Jährige von den Wehen überrascht. Sie spürt einen Druckschmerz im Bauch und das kommt ihr komisch vor. Stefanie Starke geht auf die Toilette, sieht überall Blut „und dann bin ich auch schon leicht auf der Fußbank zusammengerutscht“, erinnert sie sich an die dramatischen Minuten. Ihr Freund alarmiert sofort den Notarzt und rennt vor die Gartenanlage, um die Rettungskräfte einzuweisen und keine wertvollen Minuten zu verlieren.

Zwei Freunde eilen zu Hilfe

Mit letzter Kraft schleppt sich die werdende Mutter in die Laube, sinkt schmerzverzerrt auf das Sofa und schreit aus Leibeskräften: Hilfe, ich brauche Hilfe. „Ich hatte so starke Presswehen, dass ich nur noch gebrüllt habe“, sagt die junge Frau noch sichtlich aufgewühlt. „Auf einmal war die Kleine schon halb draußen.“

Die beiden Freunde Patrick Zegula und Sven Müller eilen ihr zu Hilfe und werden zu wichtigen Geburtshelfern, bevor die Rettungskräfte eintreffen. „Sven hat mir schnell die Sachen ausgezogen, das Kind eingewickelt und mir auf die Brust gelegt. Patrick hat Handtücher besorgt, sie haben mir zu trinken gegeben und gut zugeredet, es ging ja alles so schnell.“ Innerhalb weniger Minuten war das kleine Mädchen geboren. „In der Geburtsurkunde steht 11 Uhr, aber wann sie genau zur Welt kam, kann ich gar nicht sagen“, lacht die Bornaerin.

Baby Luana Joleen ist gesund

Töchterchen Luana Joleen hat seinen ungewöhnlichen Start indes gut verkraftet, es wiegt bei der Geburt 3350 Gramm, ist 51 cm groß, gesund und munter. Für die älteren Geschwister Selina Bastienne (8), Julian Arthur (7) und Melody Samantha Josephine (4) ist der 21. Juli seitdem ein Glückstag. „Sie freuen sich sehr über ihre Schwester“, sagt die glückliche Vierfachmama, erleichtert darüber, dass ihre größeren Kinder die dramatische Geburt nicht oder nur teilweise mitbekommen haben. „Aber es ist ja zum Glück alles gut gegangen.“

Die Ärzte in der Bornaer Sana-Klinik haben das beherzte Handeln der beiden Geburtshelfer sehr gelobt. „Sie haben instinktiv alles richtig gemacht“, sagt Stefanie Starke, „und dafür bin ich ihnen sehr dankbar“.

Nach einer kurzen Stippvisite im Kreißsaal, wo Mutter und Kind eingehend untersucht wurden, verlässt Stefanie Starke schon am Nachmittag auf eigenen Wunsch die Klinik. „Uns geht es gut, aber der Schreck über die Sturzgeburt steckt noch immer in unseren Gliedern.“

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Summer Inspiration lockte am Wochenende zum Feiern und Tanzen an den Großstolpener See. Musik, Lichteffekte und Sandstrand sorgten für karibisches Flair. Das Festival ist immer wieder ein Höhepunkt im Sommer.

23.07.2018

Alte Bekannte und eingespielte Traditionen erwarten die Besucher des Feuerwehr- und Parkfestes in Kahnsdorf: Fackelumzug zum Auftakt, Freunde aus Owen, und am Sonntag steht ein Promi auf der Bühne.

23.07.2018

Seit 16 Jahren mittlerweile begleitet, unterstützt und betreut Franziska Böttger werdende Mütter in einer der schönsten und aufregendsten Phasen ihres Lebens. Dabei ist sie nicht nur Geburtshelferin in der Bornaer Sana Klinik, sondern auch Schreibkraft und Seelsorger.

23.07.2018