Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zweitgrößter Bornaer Vermieter feiert Jubiläum

Zweitgrößter Bornaer Vermieter feiert Jubiläum

Mit einem bunten Fest feiert die Bornaer Wohnungsgenossenschaft (BWG) heute ab 14 Uhr auf dem Volksplatz ihr 60-jähriges Bestehen. Mit etwa 1850 Wohnungen in Borna-Nord, Gnandorf sowie in Neukirchen ist sie der zweitgrößte Vermieter in Borna.

BORNA. Damit, so der BWG-Vorstandsvorsitzende Andreas Beier, "gehört uns jede sechste Wohnung in Borna".

Die BWG war 1954 entstanden, nachdem das Gesetz zur Bildung von Arbeiterwohnungsgenossenschaften (AWG) in Kraft getreten war. Ein Jahr nach der Gründungsversammlung waren die ersten beiden Doppelhäuser in der Pawlowstraße bezugsfertig. Nachdem dort die ersten Mieter eingezogen waren, wuchs die Zahl der AWG-Mitglieder sprunghaft und hatte sich mit 400 im Jahr 1959 verachtfacht. Über die Jahrzehnte, so verzeichnet es die BWG-Chronik, entstanden zahlreiche Wohngebäude. Außerdem traten andere AWG der Bornaer AWG bei, deren Trägerbetrieb das Braunkohlenwerk Borna war. Die letzten großen Neubauten entstanden in den 80er Jahren in Gnandorf, wo die Genossenschaft heute noch mehr als 700 Wohnungen hat.

"In Gnandorf gehören uns die meisten Wohnungen", sagt BWG-Chef Beier. Das Image des Stadtteils ist für die BWG durchaus ein Problem, auch wenn das Thema Rückbau oder besser gesagt Abriss derzeit kein Thema ist, wie Beier betont.

Er ist froh, dass mehr als 80 Prozent der BWG-Wohnungen vermietet sind. Vor allem in Borna-Nord, wo die BWG über 943 Wohnungen verfügt. In dem Wohngebiet, von älteren Bornaern wegen seines Baubeginns im Jahr 1954 und damit kurz nach dem Ende des Korea-Kriegs "Korea"genannt, gibt es auch altersgerecht umgebaute Wohnungen. Etwa in der Heinrich-Heine-Straße 2, wo acht Wohnungen entkernt wurden, die besonders breite Türen und Bäder mit ebenen Duschen haben. Außerdem, so Beier, wurde hier ein Fahrstuhl eingebaut. Der Bedarf an derartigen Wohnungen wächst. Schließlich sind etwa 40 Prozent der BWG-Mieter älter als 65 Jahre.

Heute aber will die BWG erst einmal feiern. 14 Uhr geht es auf dem Volksplatz los, und erwartet werden "The Hornets" aus Leipzig, Colorful Misrana aus Bad Lausick und der Rock`nRoll-Club "Caddy" aus Sermuth. Höhepunkt ist dann 22 Uhr ein großes Höhenfeuerwerk.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.06.2014
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr