Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwiebelhaus wird zum Mehrgenerationenhaus

Zwiebelhaus wird zum Mehrgenerationenhaus

Die Stadt Borna hat nicht allzu viele Gebäude, die aus dem baulichen Durchschnitt herausragen. Das Zwiebelhaus in der Bahnhofstraße ist zweifellos eins davon. Und allen, die den voranschreitenden Verfall des Gebäudes aus dem Jahr 1935/36 bedauern, macht der Geschäftsführer der Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft (BWS), Sören Uhle, jetzt Hoffnung.

Borna. In absehbarer Zeit soll das historische Gebäude einer Nutzung zugeführt werden.

"Wir denken an ein Mehrgenerationenhaus", so Uhle. Das gibt es bisher in Borna noch nicht. Das Gebäude, dessen volkstümliche Bezeichnung "Zwiebelhaus" sich aus den Stuckreliefs mit den drei Bornaer Originalen Zwiebelfrau, Bergmann und Karabinier herleitet, war einst nach dem Abriss des 200-jährigen Vorgängerhauses als Wohnhaus für 31 Familien errichtet worden. Das Zwiebelhaus war 1936 fertiggestellt worden. Seit mehr als zehn Jahren steht es allerdings leer.

Der Standort an der Kreuzung Bahnhofstraße/Angerstraße, das weiß Uhle, ist nicht unbedingt von Vorteil. Andererseits verfügt das Haus über einen Innenhof, der sich durchaus herrichten ließe. Außerdem gibt es in dem Gebäude verschiedene Wohnungsgrundrisse, was das Zwiebelhaus speziell auch für ältere Mieter attraktiv machen könnte. Der Einbau eines Aufzugs sei möglich, so dass die Bewohner barrierefrei in ihre Wohnungen gelangen könnten.

Noch unklar ist allerdings, was der Umbau und die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes kosten wird. Dabei, sagt der BWS-Geschäftsführer weiter, müsste allerdings festgestellt werden, was konkret in dem Gebäude unter Denkmalschutz steht, etwa bestimmte Portale. Vielleicht ließe sich das Haus auch in Teilen neu bauen.

Für die BWS stehe das historische Zwiebelhaus jedenfalls ganz oben auf der innerbetrieblichen To-do-Liste. Mit den Planungen dafür soll nach Fertigstellung des neuen Wohn- und Geschäftshauses in der Wettinstraße begonnen werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.06.2014
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr