Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Zwischenfall an Biogasanlage Thierbach während des Probebetriebes
Region Borna Zwischenfall an Biogasanlage Thierbach während des Probebetriebes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 16.06.2016
Die Dachfolie dieses Gärbehälters der Biogasanlage im Industrie- und Gewerbegebiet Thierbach war geborsten und wurde mittlerweile abgenommen. Quelle: André Neumann
Anzeige
Kitzscher/Thierbach

An der neuen Biogasanlage auf dem Industriegebiet am alten Kraftwerk Thierbach hat sich ein Zwischenfall ereignet. Dabei lief reichlich Biomasse aus. Personen kamen nicht zu Schaden. Das Unternehmen UDI Biogas Thierbach bemüht sich um Schadensbeseitigung und um die Wiederinbetriebnahme der Anlage, die sich seit Ende Februar im Probebetrieb befindet.

Wie erst jetzt bekannt wurde, war auf dem abgelegenen Gelände in der Nacht zum vergangenen Freitag an einem der vier Gärbehälter die Dachfolie geplatzt. Wie die Polizei auf Anfrage bestätigt hat, traten gegen 3 Uhr große Mengen an Gülle sowie Schwefelwasserstoff und Methan aus. Polizeibeamte, Feuerwehrleute und der Katastrophenschutz des Landkreises Leipzig kamen zum Einsatz. Eine Gefährdung konnten sie nicht mehr feststellen.

Warum die Gärmasse überschäumte, was das Bersten der Folie auslöste, ist noch nicht geklärt. „Das untersuchen die Gutachter noch“, sagte UDI-Projektsteuerer Daniel Kellermann am Donnerstag der LVZ. Mit ersten Aussagen werde in den nächsten Tagen gerechnet.

Die zerfetzte Folie wurde mittlerweile abgenommen, das ausgelaufene Substrat abgesaugt, verseuchter Boden ausgetauscht, schildert Kellermann, was seit Freitag zur Beseitigung der Schäden unternommen wurde. Die drei anderen Fermenter sind von dem Unfall nicht betroffen, auch nicht die Zuleitung zur Übergabestelle ins Gas-Netz. Dennoch werden die Behälter derzeit nicht nachgefüllt und das im laufenden Gärprozess entstehende Gas werde noch nicht wieder eingeleitet, sondern vorläufig über die Notfackel verbrannt. UDI wolle sich erst noch behördlich bestätigen lassen, dass die Anlage in Ordnung und das Gas sauber ist.

Vor dem Unfall hatte UDI, ein Finanzdienstleister und Projektierer aus Franken, mit einem planmäßigen Umbau an der Anlage begonnen, weswegen die Füllstände der Behälter schon heruntergefahren waren.

Die Biogasanlage wurde für 14 Millionen Euro von der Firma Me-Le aus Torgelow (Mecklenburg-Vorpommern) errichtet, weitgehend von Privatanleger-Investments finanziert. Sie hatte Ende Februar den Probebetrieb aufgenommen. Der soll nach der jetzt erforderlichen Reparatur fortgesetzt werden und noch zwei bis drei Monate andauern, sagte Kellermann. Bei voller Auslastung soll die Anlage ohne Unterbrechung 700 Kubikmeter Gas je Stunde erzeugen, wofür am Tag 150 Tonnen Biomasse eingespeist werden. Dann erzeugt sie laut Unternehmen rechnerisch deutlich über 50 Millionen Kilowattstunden Energie im Jahr. Damit könnten 3200 Haushalte mit sauberem Strom und Wärme versorgt werden.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 72-Jährige verwechselte am Dienstag auf einem Parkplatz in Borna das Gas- mit dem Bremspedal ihres Autos. Beim rückwärts Ausparken rangierte die Frau dabei ihren Wagen gegen ein geparktes Fahrzeug. Zudem krachte das Auto noch gegen einen Lichtmast. Fahrerin und Beifahrerin wurden verletzt.

16.06.2016

Mehr als 400 Unterschriften konnten die Herzen der Verantwortlichen bei der Deutschen Bahn bisher nicht erweichen. Der Haltepunkt im Böhlener Stadtteil Großdeuben wird nicht barrierefrei gebaut – obwohl in den kommenden Monaten dort umfangreich umgebaut und modernisiert wird. Auf eine Stellungnahme von Seiten der Bahn wartet die Stadt vergeblich.

16.06.2016

Brandis und Borsdorf könnten in gewisser Weise zum Modell werden. Für den Aufschwung der SPD im Landkreis Leipzig. Deren Vorsitzender ist jetzt Markus Bergforth, ein gestandener Mann aus dem Ruhrpott und mit 50 sicher im besten Alter.

16.06.2016
Anzeige