Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch 150 Kinder, 15 Teams und ein Protest
Region Delitzsch 150 Kinder, 15 Teams und ein Protest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 19.09.2012
Auf die Plätze! Fertig! Los!: Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) schickt die Grundschüler auf die Strecke. In drei Altersstufen gehen die Grundschüler, Mittelschüler und Gymnasiasten beim 19. Altstadt-Staffellauf in Delitzsch an den Start. Quelle: Alexander Bley
Anzeige
Delitzsch

Welche Bedeutung die Veranstaltung für viele Schulen im Raum Delitzsch hat, zeigte das bunte Stelldichein auf dem Roßplatz. Zwölf Einrichtungen waren mit 15 Schüler-Teams gekommen, dazu Lehrer, Eltern, Freunde. Da wurde stimmgewaltig angefeuert, prangten die Schulnamen auf den T-Shirts, in einem Fall sogar auf einer Art Banner. Eine Stunde lang ging es um Urkunden und Pokale.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_19376]

Doch wo Ehrgeiz im Spiel ist, kann’s auch mal Zoff geben, wenn Zweifel am Ergebnis auftauchen. Und so erlebte der Altstadtlauf gestern erstmals den Protest eines beteiligten Teams. Die Mittelschule Nord, die beim Lauf der Siebt- bis Neuntklässler auf den letzten Metern von der Mittelschule Artur Becker überholt worden war, intervenierte. Um den Anlass zu verstehen, muss man die Regeln des Staffellaufs kennen: Jede Schule tritt mit fünf Mädchen und fünf Jungs an, die sich auf die zwei Kilometer lange Strecke zwischen Roßplatz und Stadtpark verteilen – und zwar im strikten Geschlechterwechsel, um einen Ausgleich der Leistungen zu haben. Daraus folgt, dass ein Mädchen ins Ziel laufen muss, wenn ein Junge startet. Oder umgekehrt. Doch bei der Mittelschule Artur Becker war’s beide Male ein Junge. Die Folge: kurze Unterbrechung der Siegerehrung, Diskussion am Organisatorentisch und in letzter Minute eine Verschiebung: Das Team der Nordschule wurde auf Rang zwei vorgezogen, die Artur-Becker-Schule dahinter platziert. Rang eins in dieser Altersgruppe belegte das Gymnasium Delitzsch – mit großem Vorsprung.

Mitorganisator Joachim Kappelle zog inzwischen Konsequenzen aus dem Vorfall, will klarere Vorgaben. „Ab nächstem Jahr werden grundsätzlich Mädchen als erste am Start sein und Jungs als Schlussläufer. So wie es früher mal war.“ Der Schlussläufer gilt im Staffellauf als wichtigster Posten.

Ansonsten allerdings lief alles glatt beim großen Lauf-Ereignis. 150 Schüler mischten insgesamt mit. Darunter 70 Zweit- bis Viertklässler – die Sonnenblumen-Grundschule Glesien hatte da die Nase vorn, gefolgt von den Grundschulen Delitzsch-Ost und Am Rosenweg. Bei den Fünft- und Sechstklässlern siegte das Ehrenberg-Gymnasium vor der Mittelschule Nord und der Artur-Becker-Schule. Ebenfalls angetreten waren die Pestalozzischule Delitzsch sowie die Grundschulen Diesterweg, Kyhna, Zschortau und Zwochau.

Kay Wuerker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Dienstagabend die Dortmunder Borussen im heimischen Signal Iduna Park gegen Ajax Amsterdam ihren Einstand in der diesjährigen UEFA-Champions-League-Saison gaben, fieberten auch die Mitglieder des 1. BVB 09 Fanclubs Delitzsch am Fernsehgerät mit den Spielern des aktuellen Deutschen Fußballmeisters.

18.09.2012

Sachsens Landtag hat es vor der Sommerpause auf den Weg gebracht, nun kommt das Thema in Delitzsch ins Rollen: Die Belebung von Einzelhandel und Dienstleistung in der Innenstadt per Gesetz.

17.09.2012

Es tut sich was bei einem Döbernitzer Dauer-Ärgernis: Zwei der Baracken an der Döbernitzer Straße am Stadtrand von Delitzsch sollen demnächst verschwinden. Sowohl die Brandruine als auch das Gebäude links daneben sind Kandidaten für den Abrissbagger.

14.09.2012
Anzeige